Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Hamm / Polizei stößt auf Widerstand bei ...

07.10.2019 - 13:36:41

Polizeipräsidium Hamm / Polizei stößt auf Widerstand bei .... Polizei stößt auf Widerstand bei Alkohol- und Drogenkontrollen von Autofahrern

Hamm - Erneut musste die Polizei Verkehrssünder aus dem Verkehr ziehen, da sie unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol standen. Dabei stießen Polizeibeamte Samstagnacht, 5. Oktober, gegen 3.20 Uhr, in Heessen auf erheblichen Widerstand, sodass mehrere Streifenwagen zur Verstärkung gerufen werden mussten.

Zunächst beobachtete die Polizei, wie ein Mercedes mit überhöhter Geschwindigkeit und aufheulendem Motor von der Münsterstraße in den Bockumer Weg abbog. Ein Streifenwagen folgte dem Raser. Bei der anschließenden Kontrolle nahmen die Beamten starken Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer wahr. Dieser leistete während der Kontrolle Widerstand und griff die Beamten durch Schlagen, Treten und Beißen an. Dabei wurde eine Polizistin leicht verletzt. Der 22-jährige Beifahrer sowie die dazu eilende 20-jährige Lebensgefährtin des Fahrers leisteten ebenfalls Widerstand gegen die Vollstreckungsbeamten und beleidigten sie unentwegt.

Der 24-jährige Fahrzeugführer konnte schließlich überwältigt und gefesselt werden. Auf der Wache wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten. Außerdem wurde unter anderem Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gestellt. Auch den Beifahrer sowie die Lebensgefährtin erwarten rechtliche Konsequenzen.

Auch in Pelkum mussten Polizeibeamte am Wochenende eingreifen. Eine 41-jährige Frau beschädigte am Samstag, 5. Oktober, gegen 19.50 Uhr mit ihrem Opel zunächst an der Rathenaustraße einen geparkten Golf und verursachte so einen Sachschaden im Wert von 3000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass die Unfallverursacherin unter dem Einfluss von Alkohol stand. Sie musste ihren Führerschein und eine Blutprobe abgeben.

Ebenfalls in Pelkum hinderte ein aufmerksamer Zeuge einen betrunkenen Mercedes-Fahrer an der Weiterfahrt. Dieser war dem 31-Jährigen zuvor durch seine Fahrweise aufgefallen. Als der 56-jährige Mercedes-Fahrer an der Kamener Straße an einem Imbiss parkte, stellte sich der Zeuge mit seinem PKW dahinter, um ihn an der Weiterfahrt zu hindern und rief die Polizei. Ein Schnelltest bestätigte: Der Fahrer des Mercedes war alkoholisiert. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und eine Blutprobe genommen.

Ebenfalls auffällig unterwegs war am Sonntag, 6. Oktober, gegen 18.10 Uhr, ein 38-jähriger Audi-Fahrer. Er fuhr in Schlangenlinien über die Heßlerstraße. Bei der Kontrolle des Wagens fiel den Polizeibeamten Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginnern auf. Sowohl der Alkoholschnelltest als auch ein Drogentest fielen positiv aus.

Auch unter Drogeneinfluss fuhr ein 59-jähriger Kleinkraftradfahrer am Sonntag, 6. Oktober, gegen 8.25 Uhr, auf dem Westenwall. Ein Schnelltest bestätigte die Drogenfahrt, die der Mann natürlich beenden musste.

Schließlich stoppten Polizeibeamte am Sonntag, 6. Oktober, gegen 16.10 Uhr, eine 38-jährige Mercedes-Fahrerin auf der Hohe Straße. Auch hier bestätigte sich der Verdacht, dass die Frau unter dem Einfluss von Drogen stand. (lt)

OTS: Polizeipräsidium Hamm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65844 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65844.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

@ presseportal.de