Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Freiburg / Waldkirch / Oberwinden / Elzach: ...

12.02.2018 - 15:22:02

Polizeipräsidium Freiburg / Waldkirch/Oberwinden/Elzach: .... Waldkirch/Oberwinden/Elzach: Fastnachtssamstag / Waldkirch-Kollnau: Mehrere Autoreifen zerstochen

Freiburg - LANDKREIS EMMENDINGEN

Waldkirch/Oberwinden/Elzach: Fastnachtssamstag

Nachdem bereits die Nacht des "Schmutzigen Dunschdig" im Elztal aus Sicht der Polizei recht friedlich verlief, konnte sie auch in der Nacht des Fastnachtssamstag negative Höhepunkte verhindern. Zwar war deutlich wahrnehmbar, dass im Vergleich zum Donnerstag in Waldkirch mehr Personen unterwegs waren, die man durchaus als "Störenfriede" bezeichnen könnte, dennoch hat die Polizei durch frühes und konsequent niederschwelliges Einschreiten mit dazu beitragen können, die insgesamt sehr friedliche und fröhliche Stimmung zu bewahren.

In Oberwinden fiel ein junger Mann gleich zweimal negativ auf. Zunächst pöbelte und beleidigte er Besucher und Polizeibeamte im Narrendorf Oberwinden. Als er bei der Kontrolle durch die Polizei keinerlei Unrechtsbewusstsein zeigte, musste er schon am frühen Abend durch des Platzes verwiesen werden. Diesem Platzverweis folgte er offensichtlich. Stunden später hielt er sich dann jedoch in einem Lokal in Denzlingen auf. Auch dort verhielt er sich äußerst unsozial und bekam zunächst ein Hausverbot vom Wirt. Als er dies nicht einhalten wollte und gegen 03.00 Uhr erneut versuchte, vehement die Kneipe zu betreten, rief der Wirt die Polizei zur Hilfe. Den uneinsichtigen Mann erwarten nun gleich zwei Gebührenrechnungen, die ihn an sein negatives Auftreten erinnern werden.

In Waldkirch beleidigte ein anderer junger Mann völlig ohne Anlass Polizeikräfte, die einige Meter entfernt an ihm vorbei gingen. Auf das unflätige und strafrechtlich relevante Verhalten angesprochen zeigte auch er sich äußerst unkooperativ und wurde zunehmend aggressiv. Als die Polizei ihn zur Verhinderung weiterer Störungen mit auf die Wache nehmen wollte, versuchte er zu flüchten. Vermutlich aufgrund seines Alkoholpegels stürzte er jedoch und fiel unglücklicherweise mit den Händen in eine Scherbe. Selbst als er dann dem DRK zur Behandlung seiner Wunde zugeführt wurde, verhielt er sich renitent. Zu allem Überfluss beleidigte er die Helfer, schlug und trat nach ihnen und traf einen Polizisten mit einem Kopfstoß ins Gesicht. Gegen den Mann, der erheblich unter Alkoholeinwirkung stand, wird nun Anzeige wegen gleich mehrerer Delikte vorgelegt.

In Elzach geriet ein ebenfalls junger Mann vor einer Gaststätte mit dem Türpersonal in Streit. Der Mann stürzte unglücklich von der Treppe - ausgerechnet in eine Scherbe - und musste medizinisch versorgt werden.

Waldkirch-Kollnau: Mehrere Autoreifen zerstochen

In der Nacht auf Sonntag, zwischen etwa 01.30 und 04.00 Uhr, wurde an einigen in dem Bereich Waldhorn-/Werkheimstraße geparkten Autos Reifen zerstochen. Bislang sind sieben Geschädigte bekannt. Leider gibt es momentan noch wenige Ermittlungsansätze, weshalb die Polizei um Mitteilung sachdienlicher Hinweise bittet. Telefon: 07681/4074-0.

rb / wr

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Walter Roth Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882-1013 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!