Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Freiburg / Waldkirch-Denzlingen: Drei ...

04.10.2019 - 15:22:12

Polizeipräsidium Freiburg / Waldkirch-Denzlingen: Drei .... Waldkirch-Denzlingen: Drei betrunkene Radfahrer / Waldkirch: In Raiffeisenmarkt eingebrochen

Freiburg - LANDKREIS EMMENDINGEN - (2 Meldung)

Waldkirch-Denzlingen: Drei betrunkene Radfahrer

Am Donnerstag (Feiertag) stürzten alleinbeteiligt gleich drei Fahrradfahrer unabhängig voneinander an verschiedenen Orten im Zuständigkeitsbereich des Waldkircher Polizeireviers. Zumindest einer zog sich hierbei erhebliche Verletzungen zu. Gemeinsam war den beiden jungen Männern und einer Frau, dass sie allesamt erheblich alkoholisiert waren. In einem Fall war es ein E-Bike, dessen Motorisierung allerdings keine wesentliche Ursache zum Unfallgeschehen beigetragen haben dürfte. Alle drei Personen mussten mit der Polizei zur Blutentnahme und sehen nun einem Strafverfahren entgegen. Ferner wird in solchen Fällen auch von der Fahrerlaubnisbehörde geprüft, ob weitere Maßnahmen erforderlich sind.

Waldkirch: In Raiffeisenmarkt eingebrochen

In der Nacht auf Freitag haben unbekannte Einbrecher versucht, in den Raiffeisenmarkt beim Waldkircher Bahnhof einzubrechen. Mit Gewalt wurde eine Tür aufgebrochen, was eventuell von Anwohnern oder Passanten bemerkt, aber nicht richtig zugeordnet worden sein könnte. Was entwendet wurde, kann derzeit noch nicht genau festgestellt wurde. Möglicherweise wurden die Täter bei der Tatausführung gestört. Die Polizei interessiert sich für jegliche Wahrnehmungen, die in diesem Zusammenhang gemacht wurden und bittet um einen Anruf unter Telefon 07681/4074-0.

rb / wr

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Walter Roth Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882-1013 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de