Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Freiburg / Titisee - Trickdiebstahl, ...

15.04.2019 - 12:56:32

Polizeipräsidium Freiburg / Titisee - Trickdiebstahl, .... Titisee - Trickdiebstahl, Unbekannter Täter erlangt mehrere Hundert Euro

Freiburg - Titisee - Am 13.04.2019, gg. 12.40 Uhr wurde der Geschädigte und seine Ehefrau im Eingangsbereich des Bahnhof Titisee von einer unbekannten männlichen Person angesprochen, die in gebrochenem Deutsch das Wort Automat aussprach und eine 2 Euro-Münze zeigte. Der hilfsbereite Geschädigte zog seine Geldbörse aus der Hosentasche, öffnete diese und wollte die 2 Euro in kleinere Münzen wechseln. In diesem Moment fasste der Mann mit der einen Hand in Richtung des Münzfaches und ließ mit der anderen Hand das 2 Euro-Stück auf den Boden fallen. Der Geschädigte und seine Ehefrau schauten deswegen dann auf den Boden. Nachdem der Unbekannte dann seine 2 Euro-Münze aufgehoben hatte, wollte er dann kein Geldwechsel mehr und entfernte sich in Richtung Park&Ride Parkplatz. Unmittelbar darauf bemerkte der Geschädigte, dass ihm der Mann insgesamt 670.- Euro aus dem Scheinfach gezogen und entwendet hatte. Folgende Täterbeschreibung konnte vom geschädigten Ehepaar erhoben werden. Ca. 25-30 Jahre alt, arabischer Herkunft, ca. 175 cm groß und schlank. Er hatte kurze schwarze glatte Haare und einen schwarzen 3-Tagebart, keine Brille. Der Täter trug einen grauen, dünnen bis an die Knie reichenden Anorak. Eine im Bereich Titisee durchgeführte Fahndung verlief erfolglos, da die Anzeigenerstattung mehr als eine Stunde nach der Tat erfolgte.

Wenn Sie um Wechselgeld gebeten werden, achten sie darauf dass diese Person ausreichenden Abstand zu ihnen hat. Wenn solche Personen ihnen zu Nahe kommen, verbitten sie sich solche Verhalten. Diese Täter sind geübt und haben Ablenkungen trainiert. Sie sind unglaublich schnell mit den Händen. Wenn Sie Opfer eines solchen Trickdiebstahls geworden sind, melden sie sich sofort und ohne zu zögern bei der Polizei. Nur bei schnellen Meldungen besteht vielleicht die Möglichkeit, dass der oder die Täter noch in Tatortnähe sind und Fahndungen zum Erfolg führen.

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an:

Roland Zaubitzer Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Titisee-Neustadt Telefon: 07651 / 9336 - 120 E-Mail: titisee-neustadt.prev@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de