Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Freiburg / Rheinhausen-Oberhausen: Fünf ...

16.08.2019 - 12:26:40

Polizeipräsidium Freiburg / Rheinhausen-Oberhausen: Fünf .... Rheinhausen-Oberhausen: Fünf Wohnungseinbrüche aus dem Jahre 2018 nach DNA-Treffer geklärt - 41-jähriger Albaner in Untersuchungshaft

Freiburg - LANDKREIS EMMENDINGEN

Der Kriminalpolizei in Emmendingen gelang es dieser Tage, einen 41-jährigen albanischen Staatsangehörigen als dringend Tatverdächtigen zu fünf Wohnungseinbrüchen, alle begangen am Samstagabend, 6. Oktober 2018, im Rheinhausener Ortsteil Oberhausen, zu ermitteln (siehe hierzu die Pressemeldung vom 8. Oktober 2018 unten).

Seinerzeit war bei der Spurensicherung an einem der Tatorte DNA eines zunächst unbekannten Einbrechers gesichert worden. Ein Abgleich in der Datenbank ergab nun eine Übereinstimmung dieser Tatortspur mit dem 41-jährigen Albaner. Dieser war Ende Oktober 2018 nach einem weiteren Wohnungseinbruch in Bötzingen festgenommen worden und sitzt nach Erlass eines Haftbefehls seither in Untersuchungshaft.

Die Ermittler prüfen nun, ob der Tatverdächtige für weitere Straftaten in Frage kommt.

wr

Ursprüngliche Meldung vom Montag, 8.10.2019, 15.44 Uhr:

(...) Rheinhausen, Oberhausen: Fünf Wohnungseinbrüche

Unbekannte Täter verschafften sich im Zeitraum zwischen Samstag (16.30 Uhr) und Sonntag (15.00 Uhr) Zugang zu fünf Wohnhäusern in Rheinhausen. Die Tatorte befanden sich alle sehr nahe beieinander. Sie liegen in der Ulrichstraße, im Erlenweg und der Straße "Im Vogelsang". Wie hoch der Diebstahlsschaden ist, kann noch nicht beziffert werden. Hinweise oder verdächtige Beobachtungen nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0, entgegen.

jr / ts

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Walter Roth Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882-1013 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de