Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Freiburg / Rheinfelden-Karsau: Gefährlicher ...

05.04.2018 - 13:01:35

Polizeipräsidium Freiburg / Rheinfelden-Karsau: Gefährlicher .... Rheinfelden-Karsau: Gefährlicher "Ausflug" - Kälber auf der B34 unterwegs

Freiburg - Rheinfelden-Karsau: Gefährlicher "Ausflug" - Kälber auf der B34 unterwegs

Zwei entlaufene Kälber auf der B34 sorgten am Mittwochnachmittag für einen Polizeieinsatz. Gegen 14.30 Uhr meldeten mehrere Anrufer der Polizei, dass zwei Kälber die B34 entlang laufen würden. Beim Eintreffen der Streife an der Örtlichkeit liefen die beiden Kälber gerade eine Wiese hinunter und über die Bahngleise bis zum Rheinufer. Dort geriet eines der Kälber in den "Rhein" und schwamm flussabwärts. Auf Höhe des Schloss Beuggen kam es wieder aus dem Wasser heraus und lief auf das Gelände einer dort ansässigen Firma. Das zweite Kalb konnte durch die Streifenbeamten auf Höhe des "Fischerhauses" eingekesselt und von der zwischenzeitlich eingetroffenen Besitzerin in Empfang genommen werden. Das zweite Kalb wurde anschließend auf dem Firmengelände ebenfalls von der Besitzerin eingefangen.

jk/ma

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathais Albicker Telefon: 07621 176-105 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!