Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Freiburg / Hinterzarten / Neustadt - ...

14.03.2019 - 09:46:44

Polizeipräsidium Freiburg / Hinterzarten / Neustadt - .... Hinterzarten / Neustadt - Verkehrssicherheitsarbeit am Mittwoch 13.03.2019

Freiburg - Hinterzarten - Neustadt - Am gestrigen Mittwoch den 13.03.2019 wurden zunächst in der Zeit zwischen 08.30 und 11.00 Uhr auf der B31, B31/B500/K4961 Hinterzarten Kontrollen durchgeführt. In diesem Zeitraum wurden 9 Fahrzeugführer dabei beobachtet, die ihr Mobiltelefon während der Fahrt benutzten. Bei den Betroffenen handelte es sich nicht nur um Pkw-Fahrer, sondern auch LKW-Fahrer. Bei den momentan, durch das Wetter vorliegenden Verkehrs- und Straßenverhältnissen ein noch extremes und gefährliches Handeln. Außerdem wurden mehrere Gurtverstöße festgestellt. Am Nachmittag des gleichen Tages wurden durch die Beamten des Revier Titisee-Neustadt innerhalb kürzester Zeit auf der B31, AS Friedenweiler, AS Rötenbach und im weiteren Verlauf im Bereich Neustadt Pkw-Fahrer festgestellt die jeweils gegen das dort bestehende Überholverbot verstießen. Alle Fahrzeugführer erwartet eine Anzeige und ein dementsprechendes Bußgeld.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt wird weiterhin seine Verkehrssicherheitsarbeit fortsetzen und insbesondere ein Augenmerk auf die verbotene Nutzung von elektronischen Geräten, die der Kommunikation, Information oder Organisation dienen, werfen. Ein weiterer Schwerpunkt wird auch die Überwachung der Gurtpflicht sein.

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an:

Roland Zaubitzer Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Titisee-Neustadt Telefon: 07651 / 9336 - 120 E-Mail: titisee-neustadt.prev@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...