Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Freiburg / Folgemeldung zu Bad Säckingen: ...

27.07.2020 - 16:52:10

Polizeipräsidium Freiburg / Folgemeldung zu Bad Säckingen: .... Folgemeldung zu "Bad Säckingen: Große Suchaktion nach mutmaßlich zwei vermissten Schwimmern im Rhein" - Toter geborgen und identifiziert

Freiburg - Am Sonntagmittag, 26.07.2020, wurde ein männlicher Leichnam aus dem Rhein in Höhe Bad Säckingen-Wallbach von der Feuerwehr geborgen. Gegen 15:00 Uhr war einem Zeugen der leblose Körper an der Wasseroberfläche aufgefallen. Bei dem Toten handelt es sich um den 24-jährigen Mann, dessen persönliche Gegenstände am Freitag am Rheinufer gefunden worden waren. Die Ermittlungen zu der Identität und dem Verbleib der mutmaßlichen zweiten Person laufen. Bislang sind jedoch keine entsprechenden Vermisstenanzeigen eingegangen. Zur abschließenden Klärung der Todesursache hat die Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen eine Obduktion beantragt.

Meldung vom 24.07.2020:

Am Donnerstagabend, 23.07.2020, kam es im Bereich Bad Säckingen zu umfangreichen Suchmaßnahmen nach zwei mutmaßlich vermissten Schwimmern im Rhein. Gegen 22:20 Uhr beobachteten Zeugen einen jungen Mann am Rheinufer in Bad Säckingen, der auf der Suche nach einem verschwundenen Freund in den Rhein gesprungen war. Dieser schwamm dann flussabwärts am Ufer entlang, bis er plötzlich nicht mehr gesehen wurde.

Durch die verständigten Rettungskräfte wurden sofort umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. An der Suche waren neben der Polizei die Feuerwehren aus Bad Säckingen, Wehr, Schwörstadt, die DLRG aus Rheinfelden und Waldshut, das Technische Hilfswerk und das Rote Kreuz mit über einhundert Einsatzkräften beteiligt. Von Schweizer Seite waren die Grenzwache und die Kantonspolizei Aargau in die Suche miteingebunden. Auch war ein Hubschrauber im Einsatz. Gegen 01:00 Uhr wurden die Suchmaßnahmen ohne Ergebnis eingestellt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann nicht ausgeschlossen werden, dass zwei Schwimmer vermisst sind. Am Rheinufer konnten die persönlichen Gegenstände eines 24 Jahren alten Mannes aufgefunden werden. Höchstwahrscheinlich handelt es bei diesem um einen der vermissten Schwimmer.

Die Suchmaßnahmen werden heute fortgesetzt.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/

- Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4663153 Polizeipräsidium Freiburg

@ presseportal.de