Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Freiburg / Bleibach-Stollen: Merkwürdige ...

22.03.2017 - 14:36:54

Polizeipräsidium Freiburg / Bleibach-Stollen: Merkwürdige .... Bleibach-Stollen: Merkwürdige Umstände / Bleibach: Einbruch in Einkaufsmarkt

Freiburg - LANDKREIS EMMENDINGEN - (2 Meldungen) -

Bleibach-Stollen: Merkwürdige Umstände

Eine etwas mysteriöse Entdeckung beschäftigte die Polizei seit Dienstagmorgen. Eine Anwohnerin hatte auf ihrer Terrasse in der Elzacher Straße eine größere Blutlache entdeckt. Von dieser Lache aus führten Blutstopfen über eine etwas sonderbare Route bis zur Straße hin und enden dort abrupt unter dem Auto eines anderen Nachbarn. Da die Gesamtumstände die Anwohnerschaft verunsicherte, hat sich die Polizei sehr darum bemüht, die Umstände um diese Blutspur zu klären. Beim Zusammentragen der verschiedenen Informationen zeigte sich, dass die Spur genau anders herum entstanden ist und das Blut mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Nachbarskatze stammte, die nachts offensichtlich unter dem Auto mit einem Marder einen Kampf hatte. Nach dem Kampf hat sich die verletzte Katze dann offensichtlich auf eine fremde Terrasse gerettet. Ein weiterer Nachbar hatte die Polizei später davon informiert, dass er seine Katze am selben Morgen schwer verletzt zum Tierarzt bringen musste und sich keine Erklärungen zur Herkunft der Verletzung machen könnte. Dieser Fall zeigte jedenfalls, wie toll das Zusammenspiel der Nachbarn mit der Polizei funktioniert hat. Nur weil jeder "seine" Informationen auch an die Polizei weitergegeben hat, konnte diese die Puzzleteile zusammenfügen und so den Fall lösen.

Bleibach: Einbruch in Einkaufsmarkt

Am Dienstagabend versuchte eine noch nicht ermittelte Täterschaft in den Einkaufsmarkt beim Kreisverkehr in der Simonswälder Straße einzubrechen. Mit Gewalt wurde ein Fenster an der Gebäuderückseite geöffnet, das von der Straße schlecht einsehbar ist. Aufgrund von Einbruchschutzeinrichtungen gelang es den Tätern jedoch nicht, den Markt zu betreten. Dennoch hinterließen sie Sachschaden. Die Tatzeit dürfte etwa in der Stunde zwischen 22 und 23 Uhr gewesen sein, weshalb die Polizei davon ausgeht, dass die Täterschaft eventuell beim Ankommen oder beim Verlassen des Geländes von Zeugen auf der viel befahrenen L173 gesehen worden sein könnten. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Waldkirch. Telefon: 07681/40740.

rb

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Walter Roth Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882-1013 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!