Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Freiburg / Albbruck: Geflüchteter Ladendieb ...

14.01.2019 - 15:32:05

Polizeipräsidium Freiburg / Albbruck: Geflüchteter Ladendieb .... Albbruck: Geflüchteter Ladendieb gestellt - betrunken und mit Auto unterwegs

Freiburg - Einen flüchtenden Ladendieb hat eine Polizeistreife am Samstagmittag in Albbruck vorläufig festgenommen. Es ergab sich zudem der Verdacht, dass der Dieb zuvor alkoholisiert mit seinem Auto unterwegs war. Gegen 13:45 Uhr wurde der 61-jährige beim Diebstahl erwischt. Er hatte in einem Discounter eine Flasche Alkohol nicht bezahlt. Als er von einem Angestellten angesprochen wurde, flüchtete er und wurde von diesem verfolgt. Eine Polizeistreife konnte den Dieb dann stellen. In seiner Tasche hatte er weitere unbezahlte Waren dabei, wie Wein, Schnaps, Lachs und Rindersteaks. Diese Sachen wurden dem Markt wieder zurückgegeben. Der Dieb stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Eine Überprüfung ergab gut 1,9 Promille. Da der Wagen des Mannes mit noch warmem Motor auf dem Parkplatz des Discounters stand, kam der Verdacht auf, dass der Mann vor dem Diebstahl mit dem Auto gefahren war. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutprobe veranlasst und der Führerschein des Mannes beschlagnahmt.

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 8316-201 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht. Das sagte die Juristin Seda Basay-Yildiz der «Süddeutschen Zeitung». Ob das Schreiben im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu einer mutmaßlich rechtsextremen Chatgruppe in der Frankfurter Polizei steht, ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt wollte sich nicht dazu äußern. Die Anwältin hatte im Prozess um Beate Zschäpe und die Terrorgruppe NSU Opfer vertreten und in anderen Verfahren mutmaßliche islamistische Gefährder verteidigt. Frankfurt - Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat nach eigenen Angaben erneut ein mit «NSU 2.0» unterschriebenes Fax mit massiven Drohungen erhalten. (Politik, 14.01.2019 - 15:12) weiterlesen...

Nach Polizisten-Suspendierung - Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht. Nun soll erneut eine mit «NSU 2.0» unterschriebene Drohung aufgetaucht sein. Ein erstes solches Fax hatte auf die Spur einer mutmaßlich rechtsextremen Chatgruppe von Polizisten geführt. Die Mordserie des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) sorgte für Entsetzen. (Politik, 14.01.2019 - 13:10) weiterlesen...

Rechte Bedrohug - Bericht: Anwältin erhält erneut Drohfax vom «NSU 2.0». Auch diesmal heißt der Absender «NSU 2.0». Die Anwältin hatte im Prozess um den rechtsterroristischen «Nationalsozialistischen Untergrund» Opfer vertreten. Zum wiederholten Male wird eine deutsch-türkische Juristin in Frankfurt mit einem Schreiben bedroht. (Politik, 14.01.2019 - 08:16) weiterlesen...

Rechte Bedrohung - Bericht: Anwältin erhält erneut Drohfax vom «NSU 2.0» München - Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat einem Medienbericht zufolge erneut ein mit «NSU 2.0» unterschriebenes Drohfax erhalten. (Politik, 14.01.2019 - 08:02) weiterlesen...