Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200731 - 0768 ...

31.07.2020 - 15:07:35

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200731 - 0768 .... 200731 - 0768 Frankfurt-Bornheim/Ostend: 23-Jähriger festgenommen

Frankfurt - (fue) Am Freitag, den 31. Juli 2020, gegen 00.05 Uhr, ging eine 27-jährige Frankfurterin zusammen mit einer Bekannten zu Fuß durch die Saalburgallee. In Höhe der U-Bahnhaltestelle "Eissporthalle" näherte sich ein zunächst unbekannter Mann, umklammerte die Frau und versuchte, ihr die Hose herunterzuziehen. Die Begleiterin der Geschädigten rief laut um Hilfe und konnte so einen Autofahrer auf die Situation aufmerksam machen. Dieser hielt an und zog den Täter von der 27- Jährigen weg. Der Unbekannte flüchtete dann in Richtung des Ostparks, wo er auf eine 59-jährige Frankfurterin traf. Diese hatte dort zusammen mit ihrem Mann gegrillt. Gezielt ging er auf die Frau zu, offensichtlich wieder in der Absicht, sie zu umklammern. Die 59-Jährige konnte jedoch ausweichen und der Täter erwischte nur ihren Schal. Der Ehemann der Geschädigten, der die Hilferufe seiner Frau gehört hatte, eilte ihr nun zu Hilfe und hielt den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der verständigten Polizei fest. Bei ihm handelt es sich um einen 23-jährigen Wohnsitzlosen. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4667273 Polizeipräsidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de