Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200629 - 0638 ...

29.06.2020 - 14:51:32

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200629 - 0638 .... 200629 - 0638 Frankfurt-Ostend: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Frankfurt - (dr) Gestern Nachmittag kam es auf der Hanauer Landstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer von einem Pkw erfasst wurde und zu Boden stürzte. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter.

Ein 17 Jahre alter Radfahrer war gegen 15:05 Uhr auf dem Radweg der Hanauer Landstraße stadtauswärts in Fahrtrichtung Ratswegkreisel unterwegs. In Höhe der Hausnummer 222 A habe für ihn die dortige Ampel grün angezeigt. Ein hinter ihm befindlicher Pkw, welcher in die gleiche Richtung fuhr, streifte ihn offenbar am Hinterrad, sodass er zu Boden stürzte. Der 17-Jährige wurde leicht verletzt. Der Unfallverursacher entfernte sich mit seinem Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich nach dem gestürzten Radfahrer zu erkundigen.

Angaben zu Fahrer und / oder Fahrzeug konnte der Geschädigte nicht machen.

Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen zum Unfallverursacher und / oder dessen Fahrzeug werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier unter der Rufnummer 069 - 755-10500 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4637253 Polizeipräsidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de