Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200628 - 0634 ...

28.06.2020 - 16:06:44

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200628 - 0634 .... 200628 - 0634 Frankfurt-Hausen: Schwere Körperverletzung

Frankfurt - (fue) Am Samstag, den 20. Juni 2020, gegen 20.00 Uhr, stieg ein 29-jähriger Frankfurter an der Haltestelle "Große Nelkenstraße" aus der U-Bahn aus und ging über die Große Nelkenstraße in Richtung Langweidenstraße. In Höhe der Hausnummer 29 wurde er von hinten angesprochen, woraufhin er sich umdrehte. Hier sah er sich einem Unbekannten gegenüber, der mit einem Baseballschläger bewaffnet war. Damit schlug er dem 29-Jährigen ins Gesicht und verschwand. Der 29-Jährige erlitt schwere Verletzungen und begab sich zunächst in ein Krankenhaus, wo er behandelt wurde. Nach seiner Entlassung verständigte er die Polizei.

Personen, die zu dem geschilderten Sachverhalt oder dem Täter sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem 13. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069-75511300 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4636488 Polizeipräsidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de