Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200624 - 0619 ...

24.06.2020 - 15:01:22

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200624 - 0619 .... 200624 - 0619 Frankfurt-Nordend: Jugendlicher leistet Widerstand

Frankfurt - (dr) Am Montag, den 22.06.2020, kam es in der Nibelungenallee zu Widerstandshandlungen eines 16-Jährigen, welcher mit der Kontrolle von zwei anderen Jugendlichen offensichtlich nicht einverstanden war. Vor Ort kam es kurzzeitig zu Solidarisierungseffekten von Anwohnern.

Gegen 19:30 Uhr fiel einer Polizeistreife ein mit zwei Personen besetzter Motorroller auf, welcher die Nibelungenallee aus Richtung Eckenheimer Landstraße kommend befuhr und in die Brahmstraße einbog, lediglich der Fahrer trug einen Helm. Aufgrund der jüngst im Stadtteil verübten Rollerdiebstähle sollte eine Kontrolle erfolgen. Unmittelbar hinter der Brahmstraße trafen die Beamten im Bereich eines Hauseingangs auf einen 13- und einen 18-Jährigen, welche sich offenbar der Kontrolle entziehen wollten. Um eine Flucht zu verhindern, setzten die eingesetzten Beamten beide widerstandslos in Streifenwagen. In diesem Zusammenhang solidarisierten sich dortige Hausbewohner mit den zwei Jugendlichen und bedrängten die Polizisten lautstark. Ein 16-Jähriger tat sich dabei besonders hervor, als dieser an einen der Beamten herantrat und mit seiner Hand gegen dessen Oberkörper stieß. Die anschließende Aufforderung sich auszuweisen ignorierte dieser und schlug den Beamten von sich weg, um zu flüchten. Bei seiner anschließenden Festnahme leistete er Widerstand. Sowohl der 16-Jährige, als auch die beiden 13- und 18-Jährigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4633210 Polizeipräsidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de