Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200522 - 0489 ...

22.05.2020 - 15:26:43

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200522 - 0489 .... 200522 - 0489 Frankfurt-Niederursel: Gestohlener Roller sichergestellt

Frankfurt - (dr) Am Donnerstag, den 21.05.2020, gegen 20:00 Uhr, stellte eine Streife in Niederursel einen Motorroller sicher, der zuvor gestohlen und unbefugt von Jugendlichen genutzt wurde. Ein Zeuge hatte die Polizei verständigt.

Mehrere Kinder waren zunächst auf Jugendliche aufmerksam geworden, die verbotswidrig mit einem Motorroller über einen am Gerhart-Hauptmann-Ring gelegenen Spielplatz und dortige Gehwege gefahren waren. Ein benachrichtigter Vater erschien vor Ort und forderte zwei Jugendliche auf, welche ihm mit dem Roller entgegenfuhren, stehen zu bleiben. Beide sprangen daraufhin vom Roller und liefen zu Fuß in Richtung Thomas-Mann-Straße davon. Drei weitere Jugendliche, die offenbar zu den bereits Geflüchteten gehörten, konnte der Zeuge bis zum Eintreffen der Polizei festsetzen. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Roller am gleichen Tag im Bereich des Gerhart-Hauptmann-Ring 220 gestohlen wurde. Die Beamten stellten den Roller sicher. Die drei angetroffenen Jugendlichen, 15 bis 16 Jahre alt, wurden im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Ob diese im Zusammenhang mit dem Diebstahl des Rollers stehen, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Die zwei geflüchteten Jugendlichen konnte der Zeuge wie folgt beschreiben:

Fahrer: 15-16 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schlanke Statur, schwarze Haare, dunkler Tein, bekleidet mit schwarzem T-Shirt und kurzer Hose.

Mitfahrer / Sozius: 15-16 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schlanke Statur, schwarze Haare, südländisches Aussehen, dunkel gekleidet.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4603708 Polizeipräsidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Bundesliga - DFB: Keine Strafe für protestierende Fußballer. Der DFB will auch künftig Anti-Rassismus-Aktionen von Fußballprofis nicht ahnden. Die öffentlichkeitswirksamen Solidaritätsaktionen von Weston McKennie, Jadon Sancho, Achraf Hakimi und Marcus Thuram bleiben sportrechtlich ohne Folgen. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 16:31) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 15:18) weiterlesen...

DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes entschied am Mittwoch, keine Verfahren gegen den Schalker Weston McKennie, die Dortmunder Jadon Sancho und Achraf Hakimi sowie den Gladbacher Marcus Thuram einzuleiten. Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Politik, 03.06.2020 - 15:10) weiterlesen...

Rassismus in den USA - Nowitzki: «Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder». Dem in Dallas lebenden Würzburger gehen rassistische Vorfälle in den USA besonders nah. «Wir müssen jetzt was ändern», fordert er inmitten der aktuellen Unruhen. Basketball-Legende Dirk Nowitzki ist mit einer dunkelhäutigen Schwedin verheiratet. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 12:44) weiterlesen...

Rassismus-Debatte - Nowitzki: «Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder» Dallas - Dirk Nowitzki hat sich mit emotionalen Worten in die Debatte um Rassismus und Gewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA eingeschaltet. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 10:16) weiterlesen...

Ehemaliger NBA-Star - Nowitzki: «Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder.» Dallas - Dirk Nowitzki hat sich mit emotionalen Worten in die Debatte um Rassismus und Gewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA eingeschaltet. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 07:28) weiterlesen...