Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200326 - 0282 ...

26.03.2020 - 16:16:32

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200326 - 0282 .... 200326 - 0282 Frankfurt-Sachsenhausen: Seniorin ausgeraubt

Frankfurt - (ker) Am gestrigen Mittwochmittag, den 25.03.2020, wurde eine 76-jährige Frankfurterin Opfer eines brutalen Straßenräubers im Stadtteil Sachsenhausen. Der Täter hatte es auf das Portemonnaie der Frau abgesehen.

Gestern Mittag, gegen 13:35 Uhr, lief die 76-Jährige auf dem rechtsseitigen Gehweg der Darmstädter Landstraße aus Richtung der Mörfelder Landstraße kommend in Richtung Bindingstraße. Mit der linken Hand zog sie einen Einkaufstrolley hinter sich her, in der rechten Hand trug sie ihre Geldbörse. Der unbekannte Täter näherte sich der Geschädigten von hinten und stieß sie hinterrücks zu Boden. Auf dem Boden liegend entriss er ihr die Geldbörse aus der Hand und flüchtete. Die 76-jährige Geschädigte wurde durch den Sturz leicht verletzt, musste aber nicht ärztlich versorgt werden. In dem Portemonnaie befanden sich neben diversen Karten auch mehrere hundert Euro Bargeld.

Ein zufällig vor Ort anwesender Zeuge, der die Tat beobachtet hatte, verfolgte den flüchtenden Täter zu Fuß über die Kranichsteiner Straße, den Grethenweg und die Mörfelder Landstraße bis in den Südbahnhof. Dort verlor der nacheilende Zeuge den Täter aus den Augen.

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

Männlich, ca. 55 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, kräftige Statur, dunkle längere Haare (auf der Kopfoberseite schütter), bekleidet mi schwarzer Wintermütze, dunkler Jacke und dunkler Hose.

Das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4557485 Polizeipräsidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de