Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200212 - 0144 ...

12.02.2020 - 15:26:30

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200212 - 0144 .... 200212 - 0144 Frankfurt-Nordend: Randalierer leistet erheblichen Widerstand bei Festnahme

Frankfurt - (lu) Ein 42-jähriger Mann randalierte gestern Abend in seinem Wohnhaus. Bei Eintreffen der Polizei griff er diese an und leistete massiven Widerstand gegen die Festnahme.

Gegen 21:15 Uhr riefen Bewohner eines Wohnhauses in der Luisenstraße die Polizei. Hintergrund war, dass ein Nachbar, stark alkoholisiert und aggressiv, im Treppenhaus herumschreien und gegen die Eingangstüren schlagen und treten würde. Eine Streife der Polizei konnte den stark alkoholisierten 42-jährigen im Treppenhaus antreffen. Im Rahmen der Sachverhaltserfragung versuchte der Frankfurter unvermittelt einem Polizisten mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Bei der anschließenden Festnahme leistete der Mann erheblichen Widerstand, bis er letztendlich fixiert werden konnte. Aufgrund der Alkoholisierung, gepaart mit dem durchweg aggressiven Verhalten, verbrachte der Randalierer die Nacht anschließend in einer Ausnüchterungszelle des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main.

Während des gesamten Einsatzes beleidigte er die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten massiv und teils rassistisch. Polizistinnen oder Polizisten wurden durch die Angriffe nicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4518569 Polizeipräsidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de