Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200116 - 0049 ...

16.01.2020 - 14:31:47

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200116 - 0049 .... 200116 - 0049 Frankfurt-Riedberg: Raub einer Handtasche

Frankfurt - (fue) Am Mittwoch, den 15. Januar 2020, gegen 22.30 Uhr, parkte eine 38-jährige Geschädigte ihren Pkw in der Tiefgarage eines Anwesens in der Margarete-Steiff-Straße. Hier kam ein bislang unbekannter Täter auf sie zu, bedrohte sie mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe ihrer Handtasche. Als die Frau darauf nicht reagierte, schlug der Täter sie nieder und entwendete die Tasche. Mit seiner Beute floh er auf die Straße in unbekannte Richtung. Bei der Tasche handelt es sich um ein blaues Modell der Marke Louis Vuitton. Darin befand sich Bargeld in Höhe mehrere hundert EUR.

Der Täter wird beschrieben als 30-40 Jahre alt und etwa 180 cm groß. Er hat helle Augen, ist von schlanker Gestalt und war mit einer dunklen Sturmhaube maskiert. Er trug eine dunkle, hüftlange Jacke mit großen, aufgesetzten Taschen, eine graue Jogginghose und Sportschuhe. Führte eine schwarze Pistole mit sich.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4493829 Polizeipräsidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de