Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200106 - 0017 Bundesautobahn ...

06.01.2020 - 15:16:42

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200106 - 0017 Bundesautobahn .... 200106 - 0017 Bundesautobahn 661: Verkehrsunfall mit fünf Verletzten - Verursacher flüchtet

Frankfurt - (hol) Gestern Morgen kam es auf der Bundesautobahn 661 zu einem Verkehrsunfall, bei dem vier Fahrzeuge involviert waren und fünf Personen verletzt wurden. Der Verursacher des Unfalls flüchtete anschließend.

Gegen 05.40 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 661, Fahrtrichtung Egelsbach, zwischen der Anschlussstelle Offenbach-Kaiserlei, ein Verkehrsunfall mit vier Pkw. Zunächst geriet ein mit drei Insassen besetzter VW Golf ins Schleudern und prallte links gegen einen Anpralldämpfer. Ersten Erkenntnissen zufolge war der Fahrer auf der nassen Fahrbahn zu schnell unterwegs. Eine links daneben fahrende 19-Jährige in ihrem Renault wich dem Golf zunächst aus. Durch das Manöver schleuderte sie jedoch nach links gegen die Schutzplanke. Von dort prallte sie ab, schlitterte über die gesamte Fahrbahn und schlug auf der rechten Seite in die Schutzplanke ein. Von dort prallte sie wieder ab und kam schließlich auf der linken Spur zum Stehen. Hier rauschten dann noch ein Audi und ein Peugeot in sie hinein.

Der Unfallfahrer des Golfs flüchtete im Anschluss zu Fuß von der Unfallstelle. Lediglich seine beiden 22 und 23 Jahre alten Mitfahrerinnen blieben vor Ort. Beide wurden bei dem Unfall leicht verletzt und kennen den Fahrer nur flüchtig. Ebenfalls leicht verletzt wurde die Fahrerin des Renault, sowie der 60-jährige Beifahrer des Audis. An allen Autos entstand zum Teil erheblicher Sachschaden. Die Autobahn blieb in der Folge für fast drei Stunden voll gesperrt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum flüchtigen Fahrer des Golfs machen können.

Personenbeschreibung: Männlich, größer als 190 cm und bekleidet mit Schuhen der Marke "Gucci". Vermutlich trug er eine blutende Verletzung bei dem Unfall davon.

Hinweise nimmt die Polizei unter 069 / 755-46400 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4484558 Polizeipräsidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de