Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191202 - 1232 ...

02.12.2019 - 15:46:47

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191202 - 1232 .... 191202 - 1232 Frankfurt-Innenstadt: Körperverletzung endet mit schweren Verletzungen

Frankfurt - (ker) In den heutigen frühen Morgenstunden kam es in der Frankfurter Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, wobei einer der Beteiligten schwer verletzt wurde.

Heute Nacht gegen 01:50 Uhr trafen in einer Bar in der Alte Gasse die späteren Kontrahenten aufeinander. Nach dem Konsum von Alkohol und vermutlich auch anderer Drogen, kam es zu einem Streit zwischen einem 31-jährigen Langener und den 34 und 42-jährigen Opfern. Nach derzeitigen Erkenntnissen schlug der Tatverdächtige zunächst dem 34-Jährigen mit einer Glasflasche auf den Kopf wodurch dieser verletzt wurde. Anschließend wurde auch der 42-Jährige, vermutlich ebenfalls von einer Glasflasche, im Gesicht getroffen. Dadurch erlitt das Opfer schwere Verletzungen im Bereich eines Auges und wurde durch einen Rettungswagen in eine Klinik verbracht.

Der Tatverdächtigte wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Ermangelung von Haftgründen entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4456373 Polizeipräsidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de