Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191129 - 1225 ...

29.11.2019 - 16:21:30

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191129 - 1225 .... 191129 - 1225 Frankfurt-Innenstadt/Altstadt: Erfolgreiche Festnahmen auf dem Weihnachtsmarkt

Frankfurt - (ker) Gestern Nachmittag (28.11.2019) konnte ein Fahrradbesitzer auf der Zeil beobachten, wie eine Person versuchte, sein angeschlossenes Fahrrad zu entwenden. Der Täter flüchtete, konnte jedoch wenig später auf dem Weihnachtsmarkt festgenommen werden. Bei der Kontrolle wurden weitere Straftaten festgestellt.

Gegen 16:00 Uhr bemerkte der 28-Jähriger Eigentümer eines hochpreisigen Mountainbikes, wie sich ein Fremder an seinem Fahrrad zu schaffen machte und versuchte, das Schloss gewaltsam zu öffnen. Der Besitzer näherte sich dem Fahrraddieb, woraufhin dieser die Flucht ergriff. Der 28-Jährige sprach eine auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt eingesetzte Polizeistreife an und berichtete von seiner Beobachtung.

Im Rahmen der Fahndung konnte der vermeintliche Täter inmitten des Getümmels auf dem Römerberg angetroffen werden. Der 22-jährige Tatverdächtige befand sich in Begleitung eines 14-Jährigen. Beiden waren im Besitz von Fahrrädern. In dem Rucksack des 22-Jährigen konnten ein Bolzenschneider und eine Metallsäge, aufgefunden werden. Die Zwei wurden daraufhin auf die nahegelegene Weihnachtsmarktwache gebracht. Dort konnte ermittelt werden, dass das Fahrrad des 14-jährigen Frankfurters als gestohlen gemeldet war. Damit noch nicht genug, auch das mitgeführte Smartphone stammt aus einem Diebstahl.

Somit muss sich der 22-Jährige nun wegen des versuchten Fahrraddiebstahls und der 14-Jährige wegen Hehlerei in zwei Fällen verantworten.

Der 22-Jährige wurde mangels festen Wohnsitzes in das Polizeipräsidium verbracht und im Laufe des heutigen Tages einem Haftrichter vorgeführt. Der 14-Jährige wurde nach Abschluss der Maßnahmen entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4454499 Polizeipräsidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de