Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191120 - 1191 ...

20.11.2019 - 14:11:50

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191120 - 1191 .... 191120 - 1191 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Überfall auf offener Straße

Frankfurt - (hol) Gestern Nacht überfiel eine vierköpfige Gruppe junger Männer einen 39-jährigen Frankfurter im Bahnhofsviertel. Sie erbeuteten ein Smartphone und Bargeld.

Gegen 23:50 Uhr traf der 39-Jährige gemeinsam mit einem Freund auf eine vierköpfige Gruppe im Kaisersack. Er wurde aus der Gruppe heraus nach einer Zigarette gefragt. Während dieses Gesprächs versuchten zwei der vier Männer, dem Frankfurter die Umhängetasche zu stehlen. Er bemerkte dies jedoch und der Versuch misslang. Sodann schlugen und traten die Männer auf ihn ein. Außerdem besprühten sie ihn mit Reizgas. Anschließend flüchteten sie über die Kaiserstraße in Richtung Moselstraße. Erst dann bemerkte das Opfer, dass sein Smartphone und 50 Euro Bargeld fehlten.

Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/4970/4445038 Polizeipräsidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de