Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191119 - 1187 ...

19.11.2019 - 14:51:32

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191119 - 1187 .... 191119 - 1187 Frankfurt-Fechenheim: Dankbarkeit sieht anders aus

Frankfurt - (hol) Gestern Abend wollten Passanten einen Betrunkenen von Straßenbahngleisen in Fechenheim herunterholen. Zum Dank beleidigte und bedrohte er sie. Hinzugerufene Polizisten griff der Wohnsitzlose anschließend sogar an.

Gegen 18:30 Uhr nahmen zwei Passanten einen offensichtlich betrunkenen Mann wahr, der im Fechenheimer Leinpfad auf den Gleisen der Straßenbahnlinie 11 lag. Sie sprachen ihn an, um ihn auf die Gefahr hinzuweisen. Der 39-jährige Wohnsitzlose reagierte hierauf nur mit Beschimpfungen und Drohungen. Daraufhin rief man die Polizei. Bei deren Eintreffen stand der Mann noch immer im Bereich der Gleise. Als die Polizei ihn ansprach, griff er diese unvermittelt an. Er bespuckte die Beamten und trat nach ihnen. Daraufhin wurde er festgenommen. Ersten Anhaltspunkten zufolge war der 39-Jährige stark betrunken.

Im Anschluss an eine Blutentnahme wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de