Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191117 - 1179 ...

17.11.2019 - 16:16:24

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191117 - 1179 .... 191117 - 1179 Frankfurt-Frankfurter Berg: Beamte beweisen Spürsinn - Größere Mengen Drogen aufgefunden

Frankfurt - (ker) Am Donnerstagnachmittag, den 14.11.2019, bewiesen Beamte des 14. Polizeireviers einen besonders guten Riecher. Gepaart mit der nötigen Hartnäckigkeit, konnte eine große Menge Drogen aufgefunden werden.

Gegen 14:20 Uhr befanden sich mehrere Beamte des 14. Polizeireviers im Stadtteil Frankfurter Berg, um dort offensive und präventive Kontrollmaßnahmen durchzuführen. Im Bereich einer Grünfläche zwischen der Sonnentaustraße und dem Petunienweg sollte der Spürsinn der Polizisten nicht ohne Erfolg bleiben. Sie suchten den Nahbereich in der Grünanlage nach möglichen Drogen ab und wurden schließlich auch fündig. So konnten über 60 Gramm Haschisch und eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Doch damit nicht genug. Die Beamten bemerkten eine auffällige Stelle im Boden und entschlossen sich, dort genauer nachzusehen. Nachdem fast ein halber Meter Erde entfernt wurde, konnten schließlich 60 Gramm Crack aufgefunden und beschlagnahmt werden. Dies stellt eine ungewöhnlich große Menge dieser Droge dar. Der Straßenverkaufswert der aufgefundenen Menge beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Die Ermittlungen hinsichtlich des Besitzers der Drogen werden durch das Fachkommissariat der Frankfurter Kriminalpolizei geführt.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de