Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191104 - 1136 Bundesautobahn ...

04.11.2019 - 15:01:24

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191104 - 1136 Bundesautobahn .... 191104 - 1136 Bundesautobahn 5: Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten - Acht Kilometer Stau

Frankfurt - (hol) Heute Morgen kam es auf der Bundesautobahn 5 zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Fahrzeuge involviert waren und eine Person leicht verletzt wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Gegen 04:30 Uhr befuhr ein 44-jähriger aus Niedersachsen die Bundesautobahn 5, Fahrtrichtung Darmstadt, auf der linken Spur. Kurz vor der Anschlussstelle Frankfurt-Westhafen verlor er auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen BMW. Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr er zu schnell. Er schleuderte nach rechts über die Fahrbahn und prallte gegen einen Sattelzug. Der BMW wurde dabei völlig zerstört. Die Trümmerteile verteilten sich über die gesamte Fahrbahn. Der 44-jährige Fahrer des BMW wurde dabei leicht verletzt. Der 44-jährige Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Sein LKW wurde jedoch stark beschädigt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Aufgrund der Bergungsarbeiten blieb die BAB 5 bis 07:30 Uhr teilweise gesperrt. Dadurch entstand ein Stau, der in der Spitze eine Länge von acht Kilometern erreichte.

Die genaue Unfallursache ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de