Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191003 - 1042 ...

03.10.2019 - 14:01:28

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191003 - 1042 .... 191003 - 1042 Frankfurt-Berkersheim: Radfahrer flüchtet nach Zusammenstoß mit Fußgängerin

Frankfurt - (dr) Am Mittwochabend, den 02.10.2019, kam es im Stadtteil Berkersheim zu einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einer Fußgängerin. Die Fußgängerin verletzte sich dabei schwer, der Radfahrer flüchtete vom Unfallort.

Der bislang unbekannte Mann fuhr gegen 19:30 Uhr mit seinem Rad auf der Straße "Im Klingelfeld" in Richtung "Am Dachsberg". In Höhe der Hausnummer 55 wollte er offenbar an der 72 Jahre alten Fußgängerin vorbeifahren, die in gleicher Richtung unterwegs war. Da an dieser Stelle weder Gehweg noch Seitenstreifen vorhanden waren, musste die Frau auf der Straße gehen. Es kam folglich zu einer Kollision, worauf Fußgängerin und Radfahrer auf den Asphalt stürzten. Dabei verletzte sich die Frau schwer. Der Radfahrer gab noch vor, Personalien austauschen zu wollen, als er sich im nächsten Moment plötzlich sein Rad schnappte und in Richtung "Am Dachsberg" vom Unfallort flüchtete. Angehörige der Fußgängerin, die gemeinsam mit ihr unterwegs waren, wählten umgehend den Notruf. Die 72-jährige Frau wurde stationär in einer Klinik aufgenommen.

Personenbeschreibung des Radfahrers: Männlich, 18-20 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, kurze dunkle Haare, bekleidet mit weißer Daunenjacke mit schwarzer Kapuze und blauer Jeanshose. Die Person trug einen schwarzen Rucksack, soll Hochdeutsch gesprochen haben und war mit einem dunklen Mountainbike unterwegs.

Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen und /oder dem geflüchteten Radfahrer machen können, werden gebeten, sich mit dem 14. Polizeirevier, Tel. 069-755-11400, in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de