Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191002 - 1038 ...

02.10.2019 - 14:11:26

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 191002 - 1038 .... 191002 - 1038 Frankfurt-Bockenheim: Falsche Handwerker machen schnelles Geld

Frankfurt - (ne)Ein angebliches Handwerkerduo trat gestern in krimineller Absicht in der Wohnung eines jungen Paares in der Schloßstraße auf und bereicherte sich an rund 1000 Euro Bargeld sowie einer wertvollen Gucci-Handtasche.

Ein Pärchen im Alter von 20 und 23 Jahren öffnete zwei unbekannten Männern die Wohnungstür. Mit dem Vorwand, sie seien Mitarbeiter einer Handwerkerfirma, bekamen die Täter Einlass und hantierten im Badezimmer an einer angeblich verstopften Rohrleitung. Nach Abschluss der "Arbeiten" ließen sie sich von dem Pärchen den Rechnungsbetrag von knapp über 1000 Euro bar bezahlen. Einer der Männer klaute im Hinausgehen noch die weiße Gucci-Handtasche der 20-jährigen Wohnungsbesitzerin.

Die Täter waren rund 25-30 Jahre alt und 175-180 cm groß. Beide hatten kurze schwarze Haare und Vollbart und trugen Arbeitskleidung, bestehend aus Jacke und Hose, in schwarz mit grauen Streifen und roten Applikationen, Arbeitsstiefel und grüne, dicke Arbeitshandschuhe.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de