Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 190816 - 963 ...

10.09.2019 - 15:26:38

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 190816 - 963 .... 190816 - 963 Frankfurt-Heddernheim: 81-jährige wird Opfer eines Trickdiebs

Frankfurt - (hol) Gestern Nachmittag erbeuteten Diebe mit dem "Handwerkertrick" im Pfortengartenweg mehrere tausend Euro.

Gegen 15:50 Uhr klingelte ein Mann bei der 81-jährigen Frankfurterin und gab sich als Wasserinstallateur aus, der beauftragt worden sei, Wartungen durchzuführen. Unter diesem Vorwand verschaffte er sich Zutritt zur Wohnung und begann mit seinen angeblichen Arbeiten am Spülbecken. Die Rentnerin ließ ihn dabei keine Sekunde aus den Augen. Diesen Umstand wiederum nutzte ein Komplize des "Installateurs" aus, betrat unbemerkt die Wohnung und durchsuchte sie. Dabei stahl er mehrere tausend Euro Bargeld sowie eine EC-Karte. Die Dame bemerkte den Diebstahl erst, nachdem auch der vermeintliche Handwerker bereits gegangen war.

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 60 Jahre alt, ca. 175 cm groß und dick. Brillenträger und mit schwarzer Jacke mit rotem Aufdruck bekleidet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 069 / 755-52499 entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de