Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 190109 - 0029 ...

09.01.2020 - 16:26:32

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 190109 - 0029 .... 190109 - 0029 Frankfurt-Niederursel: Erneute Brandlegung im Treppenhaus

Frankfurt - (ne)Im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses im Gerhart-Hauptmann-Ring kam es gestern erneut zu einem kleinen Brand. Die Bewohner löschten das Feuer, die Kriminalpolizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

Gegen 24:00 Uhr bemerkten die Bewohner der betroffenen Wohnung ein kleines Feuer an ihrer Wohnungstür, nach dem der Rauchmelder angeschlagen hatte. Offensichtlich hatte jemand ein Papiertaschentuch unter die Wohnungstür geschoben und angezündet. Zwar konnten die Bewohner den kleinen Brand schnell austreten, aber die Tür hatte bereits Schaden genommen. Bereits am vergangenen Samstag war es zu einem ähnlichen Brand gekommen, bei dem vor der gleichen Wohnungstür die Schuhe angezündet wurden. Bei einem weiteren Brand am Dienstagabend (wir berichteten) hatte ein Altpapierkorb im Treppenhaus eines anderen Mehrfamilienhauses im Gerhart-Hauptmann-Ring gebrannt. Die Kriminalpolizei ermittelt in allen Fällen wegen schwerer Brandstiftung. In diesem Zusammenhang bitten die Ermittler Zeugen, die Hinweise zu diesen Sachverhalten geben können, sich zu melden. Telefon: 069 - 755 53111.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4487791 Polizeipräsidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de