Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 181205 - 1192 ...

05.12.2018 - 14:12:03

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 181205 - 1192 .... 181205 - 1192 Frankfurt-Sindlingen: Taxifahrer überfallen

Frankfurt - (ka) Am späten Dienstagabend überfiel ein vermeintlicher Fahrgast einen Taxifahrer in der Hoechster-Farben-Straße. Der Räuber konnte mit seiner Beute flüchten.

Der Mann stieg gegen 23.00 Uhr am Höchster Bahnhof in das Taxi des 54-jährigen Fahrers ein und forderte diesen auf, zum Sindlinger Bahnhof zu fahren. Bevor sie dort ankamen, verlangte der Fahrgast von dem Taxifahrer in der Hoechster-Farben-Straße anzuhalten, zog von hinten an dessen Sicherheitsgurt, drohte ihm und forderte Bargeld. Der Fahrer gab ihm daraufhin sein Portemonnaie mit etwa 300 Euro Bargeld. Der Räuber rannte danach in Richtung des Sindlinger Bahnhofs davon. Der Taxifahrer folgte ihm, verlor ihn aber aus den Augen, bis er ihn am Richard-Weidlich-Platz wiedersah. Dort forderte der 54-Jährige ihn auf, das Portemonnaie zurückzugeben. Statt dies zu tun stieß der Unbekannte den Taxifahrer zu Boden und rannte in Richtung Albert-Blank-Straße davon. Der Fahrer trug durch den Sturz leichte Schürfwunden davon.

Der Tatverdächte kann folgendermaßen beschrieben werden: Männlich, älter als 50 Jahre, etwa 175 cm groß, schlanke Statur, Brille, Drei-Tage-Bart, schwarze Lederjacke, graue Kapuzenjacke, blaue Jeans, weiße Sportschuhe, sprach deutsch mit Akzent.

Der Taxifahrer soll am Richard-Weidlich-Platz Kontakt zu mehreren Passanten gehabt haben, die gegebenenfalls Hinweise zu dem Tatverdächtigen und dem Tatgeschehen geben können. Diese und weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 069/755-53111 in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de