Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 180410 - 353 ...

10.04.2018 - 13:46:30

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 180410 - 353 .... 180410 - 353 Frankfurt-Bergen-Enkheim: Falscher Polizeibeamter versucht Seniorin zu betrügen

Frankfurt - (ne) Trickbetrüger hatten gestern Mittag telefonisch versucht das Vermögen einer 81-jährigen Seniorin aus Bergen-Enkheim zu ergaunern. Es blieb beim Versuch.

Als angeblicher Polizist meldete sich der Unbekannte am Festnetztelefon und versuchte der Seniorin Angst zu machen. Ihre Adresse samt Kontodaten wären bei einer angeblichen Festnahme gefunden worden.

Der Anrufer wollte der Dame nun helfen ihr Hab und Gut in Sicherheit zu bringen. Also sollte die 81-Jährige ihr Geld vom Konto abheben und dem Gauner übergeben. Dies tat sie nicht und informierte stattdessen die echte Polizei.

Der Anrufer wurde als männlich und etwa 20-30 Jahre alt beschrieben. Er sprach Hochdeutsch mit südländischem Akzent. Der Anrufer meldete sich mehrmals mit unterschiedlichen Telefonnummern.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!