Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170410 - 369 ...

10.04.2017 - 16:06:59

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170410 - 369 .... 170410 - 369 Frankfurt-Innenstadt: Betrüger-Trio festgenommen

Frankfurt - (ne) Teure Luxusuhren und Designerkleidung waren die Beute eines Betrüger-Trios, das mit Hilfe gefälschter Kreditkarten bei Juwelieren und Boutiquen in der Innenstadt Waren im Wert von rund 30.000 Euro ergaunerte. Die Polizei nahm die drei jungen Männer am Samstag fest.

Aufgefallen war zunächst einer der drei Betrüger in einem Juweliergeschäft in der Kaiserstraße. Hier wollte der 27-Jährige eine Rolex-Armbanduhr im Wert von über 10.000 Euro erwerben. Da die Kreditkarte des vermeintlichen Käufers einen anderen Namen aufwies, wurde der Verkäufer misstrauisch und informierte vorsichtshalber die Polizei.

Der 27-Jährige, welcher die Herkunft dieser Kreditkarte nicht erklären konnte, wurde vorübergehend festgenommen und zum 1. Polizeirevier gebracht. Kurze Zeit später tauchten zwei weitere junge Männer (24 und 27 Jahre) beim selbigen Juwelier auf und erkundigten sich nach dem Verbleib ihres Freundes. Der 27-Jährige wurde zwischenzeitlich schon wieder von der Dienststelle entlassen. Doch die Beamten blieben misstrauisch, nicht zuletzt durch den erneuten Hinweis des Juweliers auf die zwei anderen Verdächtigen.

Schließlich führten die sofortigen Ermittlungen zu einem Hotelzimmer in der Wilhelm-Leuschner-Straße, welches die drei aus Dänemark eingereisten Betrüger vorübergehend bewohnten. Hier wurden die Beamten fündig. Neben zwei noch originalverpackten Rolex-Uhren, fanden die Polizisten in dem Zimmer mehrere Paar Schuhe der Marken Louis Vuitton und Versace. Ebenso diverse Kleidungstücke von Markenherstellern. Sogar die Kaufbelege waren vorhanden.

Nun konnte das komplette Trio festgenommen werden. Die Luxusuhren und -sonnenbrillen, welche die Drei am Körper trugen, wurden ebenfalls sichergestellt. Daneben fand die Polizei sowohl mehrere gefälschte Kreditkarten als auch verdächtige Handyfotos, die den Verdacht gegen die drei Gauner erhärteten.

Die beiden 27 Jahre alten Männer kamen in Untersuchungshaft, der 24-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!