Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170305 - 221 ...

05.03.2017 - 15:06:45

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170305 - 221 .... 170305 - 221 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Polizistin enttarnt reisende Taschendiebe in ihrer Freizeit

Frankfurt - Einer Polizistin des Zivilkommandos des 1. Polizeirevieres, die sich in ihrer dienstfreien Zeit in einem Lokal in der Kaiserstraße aufhielt, waren am Samstagabend, gegen 22.55 Uhr, zwei sehr verdächtig agierende Südamerikaner aufgefallen.

Die beiden chilenischen Männer (Brüder) im Alter von 51 und 52 Jahren waren in dem Lokal in der Kaiserstraße getrennt unterwegs und forschten offenbar Tatgelegenheit aus. Beide sehr elegant gekleidet, streiften durch das Lokal und sahen sich um. Dies war der geschulten Kollegin sofort aufgefallen, die umgehend ihre Kollegen des Zivilkommandos telefonisch informierte.

So dauerte es nicht lange, bis die Täter loslegten. Der jüngere der beiden hatte sich die Handtasche einer 28-jährigen belgischen Touristin ausgesucht. Aus dieser entwendete er ein Handy der Marke Samsung und einen 50 Euroschein. Zuvor hatte er vergeblich versucht, an die Jackentasche der gleichen Frau zu gelangen.

Beim Verlassen des Lokals wurden die Männer von den bereits vor der Tür wartenden Kollegen festgenommen.

Sie führten einen Bargeldbetrag im höheren dreistelligen Bereich mit sich. Beide waren als Touristen bereits am 01. März in einem Frankfurter Hotel abgestiegen.

Dorthin kehrten sie an diesem Abend nicht wieder zurück. Sie wurden in den Haftzellen der Polizei einquartiert.

Die Touristin aus Belgien freute sich über die Rückgabe ihres Mobiltelefons und der 50 Euro. Sie hatte vom Diebstahl nichts mitbekommen.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!