Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Schwäbisch Hall: Zwei ...

14.03.2019 - 18:01:30

Polizeipräsidium Aalen / Schwäbisch Hall: Zwei .... Schwäbisch Hall: Zwei Frontalzusammenstöße, weiterer Unfall und Diebstahl

Aalen - Frankenhardt: Kranfüße entwendet

Unbekannte Täter entwendeten zwischen dem Freitag, dem 01.03.2019, und Donnerstag, dem 14.03.2019, vom Hof einer Baufirma 4 Füße eines Baukrans. Da jeder Fuß rund 90 Kilogramm schwer ist, wird davon ausgegangen, dass die Diebe die Füße in ein Fahrzeug verladen hatten. Zum Wert des Diebesgutes liegen keine Informationen vor.

Die Polizei Crailsheim sucht Zeugen unter Telefon 07951 480-0.

Gerabronn: Bei Trunkenheitsfahrt Frontalzusammenstoß verursacht

Ohne Führerschein, dafür mit knapp 2,6 Promille hat eine 51 Jahre alte Autofahrerin mit ihrem Ford einen Frontalzusammenstoß verursacht. Die Frau war gegen 9:20 Uhr auf der Dorfstraße Gerabronn-Michelbach in Richtung Langenburg unterwegs, als sie aufgrund ihrer Trunkenheit zunächst nach rechts von der Fahrbahn abkam, dann nach links auf die Gegenfahrbahn kam und hier mit einem entgegenkommenden VW einer 52-Jährigen frontal kollidierte. Beide Fahrzeuglenkerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und in eine Klinik verbracht. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Der Schadenswert beträgt rund 10.000 Euro. Auf die Unfallverursacherin kommen mehrere Strafverfahren zu.

Schwäbisch Hall: Frontalzusammenstoß

Eine 27-jährige Seat-Lenkerin befuhr am Donnerstag gegen 6:30 Uhr die Kreisstraße 2573 aus Richtung Breitenstein kommend in Fahrtrichtung B19. Dabei kam sie auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal einem entgegenkommenden Ford Fiesta einer 40-Jährigenzusammen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 9.000 Euro.

Schwäbisch Hall: Kollision beim Einfahren auf Straße

Ein 25 Jahre alter VW-Lenker wollte am Donnerstag gegen 7:15 Uhr aus einer Parkbucht auf die K2573 auffahren. Dabei übersah er einen auf der Kreisstraße fahrenden Seat Ibiza einer 31-Jährigen. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Die beiden Fahrzeuglenker blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 4.500 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-114 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Alle Verdächtigen weiter in Haft? Polizei widerspricht Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht haben der Bürgermeister der Stadt und die Polizei widersprüchliche Angaben zur angeblichen Freilassung von zwei Verdächtigen gemacht. (Politik, 19.03.2019 - 10:20) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Es gibt Terroralarm. Der Täter wird am Abend gefasst. Das Motiv ist unklar. Unvermittelt schießt ein Mann in einer Straßenbahn in Utrecht auf Fahrgäste. (Politik, 18.03.2019 - 20:34) weiterlesen...