Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Wohnungstüre ...

12.07.2019 - 12:31:23

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Wohnungstüre .... Rems-Murr-Kreis: Wohnungstüre eingeschlagen, Kupferdiebstahl und Unfälle

Waiblingen - Backnang: Ex-Freund schlägt Wohnungstüre ein

Ein 38 Jahre alter Mann hat am späten Donnerstagabend in Backnang die Wohnungstüre seiner Ex-Freundin eingetreten. Die 40 Jahre alte Frau renovierte ihre neue Wohnung als der Ex-Freund erschien und in die Wohnung wollte. Als ihm dies verwehrt wurde, trat er kurz vor 23:00 Uhr die Wohnungstüre ein. Anschließend kam es zu einem Streit, bei dem der 38-Jährige auch gegen einen 46 Jahre alten Bekannten der Ex-Freundin handgreiflich wurde. Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, die mit drei Streifen anrückte. Der Ex-Freund wurde aus der Wohnung befördert und ihm der Polizeigewahrsam in einer Arrestzelle angedroht. Er muss nun mit einem Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch und Körperverletzung rechnen.

Backnang: Bei Auffahrunfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen haben ein 82 Jahre alter Autofahrer und seine ebenso alte Beifahrerin bei einem Auffahrunfall am Donnerstag in der Aspacher Straße erlitten. Eine 18 Jahre alte Fahranfängerin war mit ihrem VW, Caddy um 17:50 Uhr auf den Pkw, VW Golf der Senioren aufgefahren, als diese einem mit Sondersignal herannahenden Rettungswagen Platz machen wollten. Die Fahranfängerin wollte dem Rettungswagen ebenfalls ausweichen und hatte hierbei nicht auf den Golf geachtet.

Backnang: Vom Bremspedal gerutscht

Leichte Verletzungen hat am Donnerstagnachmittag ein 29 Jahre alter Autofahrer bei einem Auffahrunfall in der Marktstraße erlitten. Er hatte um 15:30 Uhr an einem Zebrastreifen angehalten, als eine nachfolgende 36 Jahre alte Pkw-Lenkerin vom Bremspedal rutschte und auf das stehende Auto auffuhr. Bei dem Unfall war ein Sachschaden von circa 3.000 Euro entstanden.

Fellbach: Auto übersehen

Eine 36 Jahre alte Audi-Fahrerin wollte am Donnerstag um 11:41 Uhr vom Parkplatz eines Elektromarktes in die Eberhardstraße einfahren. Hierbei übersah sie den Pkw, VW Polo einer 49-Jährigen, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Die Unfallverursacherin wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und vom Rettungsdienst und Notarzt an der Unfallstelle versorgt, ehe sie in das Krankenhaus verbracht wurde. An den Fahrzeugen war ein Sachschaden von jeweils 5.000 Euro entstanden. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Urbach: Radfahrerin nach Unfall gesucht

Nach einem Streifkontakt mit einem Auto sucht die Polizei eine 20-25 Jahre alte Radfahrerin. Ein 27 Jahre alter Audifahrer war am Donnerstag um 22:30 Uhr auf der Kreisstraße von Urbach in Richtung Haubersbronn unterwegs, als er die Radfahrerin streifte. Die unbekannte Frau gab an keine Verletzungen erlitten zu haben. An dem Audi war jedoch ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstanden. Während der Autofahrer der Frau seine Personalien gab, versäumte er es Daten von der Frau zu erheben. Diese ließ sich anschließend von einem Passanten nach Miedelsbach fahren. Die Frau hatte schwarze lockige Haare und war etwa 170 cm groß. Wie sprach akzentfreies deutsch. Der Unfall wurde von dem Audifahrer nachträglich bei der Polizei gemeldet. Die Polizei Schorndorf bittet die Radfahrerin und den Passanten, der die Dame nach Miedelsbach fuhr, sich unter Telefon 07181/204-0 zu melden.

Schorndorf-Weiler: Kupferdiebstahl an Scheunen

Dachrinnen und Rohre aus Kupfer mit einer Gesamtlänge von circa 50 Meter haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch im Streitäckerweg im Gewann Beuters gestohlen. Die Täter hatten das Kupfer an zwei großen Scheunen abmontiert und hierzu eine Leiter von einer angrenzenden Baustelle verwendet. Der Wert des Kupfers beträgt circa 2.000 Euro. Ein Zeuge hat am Dienstagabend gegen 21:00 Uhr einen älteren dunkelblauen Pkw, Kombi gesehen, der mit der Tat möglicherweise im Zusammenhang stehen könnte. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Schorndorf, Telefon 07181/204-0.

Weinstadt: VW Golf beschädigt und geflüchtet

Ein unbekannter Fahrzeuglenker hat zwischen Dienstag und Donnerstag einen geparkten VW Golf beschädigt, welcher in der Strümpfelbacher Straße auf einem Parkplatz abgestellt war. Der Unfall war offensichtlich beim Ein- oder Ausparken entstanden. Anstatt an der Unfallstelle zu warten oder die Polizei zu verständigen, hatte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Der Sachschaden wurde auf circa 1.000 Euro beziffert. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Waiblingen, Telefon 07151/950-422.

Waiblingen: Rollerfahrerin von Lkw umgestoßen

Leichte Verletzungen hat eine 45 Jahre alte Fahrerin eines Vespa-Rollers am Donnerstag in Hegnach erlitten. Die Frau war um 07:49 Uhr in der Neckarstraße unterwegs, als ein nachfolgender 55 Jahre alter Fahrer eines Sattelzugs auf die Rollerfahrerin auffuhr. Die Frau war anschließend gestürzt. Der Sachschaden am Motorroller und am Sattelzug wurde jeweils auf circa 500 Euro beziffert.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361 580-108 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Bewaffneter raubt Fahrzeug - Polizist schießt auf ihn. Der Mann sei mehreren Beamten mit einer Waffe entgegengetreten, als sie ihn stellten, teilte die Polizei mit. Der 32-Jährige habe mehrfach versucht, ein Fahrzeug zu rauben - schließlich sei es ihm gelungen. Er habe dann mindestens zwei Verkehrsunfälle verursacht und sei zu Fuß geflüchtet. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und wird dort bewacht, wie ein Polizeisprecher sagte. Lebensgefahr bestehe nicht. Dresden - Ein mutmaßlicher Fahrzeug-Räuber ist in Dresden von einem Polizisten angeschossen worden. (Politik, 17.07.2019 - 00:00) weiterlesen...

Polizei auf Kos zerschlägt großen Schleuserring. Die Schleuser - zwei Griechen und vier Ausländer - sollen in den Sommermonaten im großen Stil per Fähre Migranten vom griechischen Festland nach Kos gebracht haben. Dort erhielten die Menschen gefälschte Reisedokumente, mit denen sie auf Charterflügen nach Westeuropa reisen konnten. Unter den mutmaßlichen Schleusern sei auch ein griechischer Polizist gewesen, teilten die Ermittler mit. Es werde nach weiteren Mitgliedern gefahndet. Athen ? Der Polizei auf der griechischen Touristeninsel Kos ist ein Schlag gegen eine internationale Schleuserbande gelungen. (Politik, 16.07.2019 - 18:52) weiterlesen...

Polizei: Mann hat Mord an Biologin auf Kreta gestanden. Die Leiche der gebürtigen US-Amerikanerin war am Montag vergangener Woche gefunden worden. Eaton stammte aus Oakland im Bundesstaat Kalifornien. Sie arbeitete im Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden. Der mutmaßliche Täter werde der Justiz vorgeführt, so ein Polizeisprecher. Athen ? Der Mord an der Dresdner Wissenschaftlerin Suzanne Eaton ist offenkundig geklärt: Ein 27 Jahre alter Mann von der griechischen Insel Kreta hat den Mord gestanden, teilte die Polizei mit. (Politik, 16.07.2019 - 14:20) weiterlesen...

Mann stirbt nach polizeilicher Wohnungsdurchsuchung. Eine Cousine habe den Mann tot in dessen Wohnung aufgefunden, berichtete hessenschau.de. Nach der Durchsuchung am Freitagabend soll der Verdächtige über WhatsApp Fotos seiner Verletzungen verbreitet und Polizisten der Misshandlung beschuldigt haben. Bei den Ermittlungen ging es möglicherweise um Drogengeschäfte. Ein Anwalt der Familie habe Strafanzeige wegen Polizeigewalt gestellt. Hattersheim/Main - Ein 38-Jähriger aus Hattersheim am Main ist aus zunächst ungeklärten Umständen ums Leben gekommen, nachdem Polizisten wenige Stunden zuvor seine Wohnung durchsucht hatten. (Politik, 14.07.2019 - 12:46) weiterlesen...

Sicherheitspanne beim LKA: Akten mit Daten gestohlen. Die Anfang Mai gestohlenen Akten lassen Schlüsse auf die Arbeit des Beamten und die Art seiner Informationsbeschaffung zu. Dies geht aus einem Bericht des Innenministeriums an den zuständigen Landtagsausschuss hervor. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius bestätigte den Fall, das Landeskriminalamt nahm zu dem Vorfall bislang nicht Stellung. Hannover - Bei einem Einbruch in das Auto eines Beamten des Landeskriminalamtes Niedersachsen sind Akten mit sensiblen Daten über Vertrauensleute der Polizei gestohlen worden. (Politik, 11.07.2019 - 15:20) weiterlesen...

Wohl kein Sicherheitsschaden - Panne beim LKA: Akten mit Daten über V-Leute gestohlen. Darin sind neben Geld und persönlichen Dingen auch Akten mit höchst sensiblen Informationen. Aus dem Auto eines niedersächsischen LKA-Beamten wird eine Tasche gestohlen. (Politik, 11.07.2019 - 13:10) weiterlesen...