Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Unfälle, versuchter ...

16.01.2020 - 16:46:27

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Unfälle, versuchter .... Rems-Murr-Kreis: Unfälle, versuchter Wohnungseinbruch, Farbschmierereien, Jugendliche mit Sturmgewehrnachbildungen unterwegs & gewaltsam Bargeld und Handy entwendet

Rems-Murr-Kreis - Waiblingen: Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen

Gegen 8:15 Uhr ereignete sich am Donnerstag am Teiler B 14 / B 29 in Fahrtrichtung Stuttgart ein Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen. Ein 40 Jahre alter Fahrer VW-Fahrer bemerkte zu spät, dass die vor ihm fahrenden Autos aufgrund von Rückstau abbremsen musste und fuhr auf den direkt vor ihm befindlichen Daimler eines 39-jährigen Mannes auf. Dessen Pkw wurde durch die Wucht des Aufpralls auf den davor fahrenden VW Jetta eines 40-Jährigen aufgeschoben und dieser wiederum auf den davor fahrenden BMW eines ebenfalls 40 Jahre alten Mannes. Der Sachschaden wird insgesamt auf rund 12.000 Euro geschätzt. Der Daimler und der VW Jetta waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Durch den Verkehrsunfall kam es im Berufsverkehr zu Behinderungen.

Waiblingen-Neustadt: Versuchter Wohnungseinbruch

Ein bisher unbekannter Dieb versuchte am Mittwochabend, gegen 18:40 Uhr in eine Wohnung in der Birkhahnstraße einzubrechen. Da er während der Tatausführung von einem Nachbarn überrascht wurde, flüchtete der Einbrecher unverrichteter Dinge wieder. Er hinterließ ein eingeschlagenes Fenster und Sachschaden in Höhe von rund 250 Euro. Beim Täter soll es sich um einen etwa 20 Jahre alten Mann, ca. 180 cm groß und schlank mit dunklen kurzen Haaren und dunklem Teint handeln. Er soll eine dunkle Hose und ein helles Oberteil getragen haben. Zeugenhinweise werden erbeten an den Polizeiposten Hohenacker unter der Telefonnummer 07151 82149.

Winnenden-Höfen: Farbschmierereien

Am Mittwochabend, zwischen 21 Uhr und 21:30 Uhr besprühten bisher unbekannte Täter eine Betonwand am Kunstrasenplatz in der Talstraße mit Farbe. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro. Zeugenhinweise werden erbeten an das Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195 6940.

Winnenden-Birkamnnsweiler: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Ein bisher unbekannter Autofahrer beschädigte am Donnerstagmorgen in der Hofkammerstraße einen Verteilerkasten. Dieser brach durch den Zusammenprall mit dem Fahrzeug am Sockel ab und fiel anschließend in einen Bach. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der entstandene Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195 6940 entgegen.

Auenwald: Jugendliche gehen mit Sturmgewehr-Nachbildung durch Ortschaft

Was als Spiel gedacht war, hätte für zwei 15-Jährige vergangenes Wochenende zu bitterem Ernst werden können.

Gleich mehrere Anrufer meldeten am Samstag kurz nach 16:30 Uhr, dass zwei männliche Personen mit Tarnkleidung und aufgezogenen Sturmhauben sowie einem Sturmgewehr durch den Teilort Lippoldsweiler gehen würden. Daraufhin wurden sofort mehrere Streifen entstandt.

Wenig später meldete sich ein weiterer Anrufer, der mitteilte, dass er zwei Jugendliche aufgegriffen hätte, die mit Tarnkleidung und einem Sturmgewehr unterwegs wären. Die beiden 15-jährigen Jungs streckten sogleich die Softair-Waffe den Polizisten entgegen, als diese eintrafen.

Auf Nachfrage gaben die beiden an, dass sie zu Fuß von Lippoldsweiler nach Unterweissach unterwegs waren, um dort mit den Softair-Waffen zu "spielen". Neben einem drohenden Bußgeldverfahren, wurde den Jungen ins Gewissen geredet, dass das Spiel für sie leicht hätte lebensgefährlich werden können.

Fellbach: Gewaltsam Bargeld und Handy entwendet

Einem Jugendlichen wurde am Mittwochabend ein Handy entwendet. Der 15-Jährige lief gegen 20.40 Uhr vom Bahnhof in Richtung Philipp-Reis-Straße. Dort wurde er von zwei jungen Männern angesprochen, die ihm vermutlich gefolgt sind. Die Männer schüchterten den Jugendlichen ein, drohten ihm Schläge an und forderten die Herausgabe von Wertgegenständen. Die Täter erbeuteten auf diese Weise im Bereich einer dortigen Bushaltestelle Bargeld und ein Handy im Wert von mehreren hundert Euro. Die Kripo Waiblingen hat nun die Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen und bittet zu Identifizierung der beiden Tatverdächtigen um Hinweise. Von den Tätern liegt folgende Beschreibung vor:

Täter 1: Ca. 18-21 Jahre, ca. 180 cm, normale schlanke Statur, kurzer Vollbart, dunkle Augen, sprach deutsch mit leicht ausländischen Akzent. Er trug schwarze Schildmütze (Schild zeigte nach hinten) und weitgeschnittene Hose (evtl. Jogginghose) sowie eine enganliegende schwarze Jacke.

Täter 2: Ca. 18-21 Jahre, 170-175 cm, normale schlanke Statur, lückenhafter bzw. schwach ausgeprägter Vollbart. Er war mit weitgeschnittener Hose, einem dunklen Parka und einem dunklen Pulli bekleidet. Die von ihm getragene schwarze Wollmütze war von der Marke ELLESSE.

Eingehende Hinweise werden von der Kripo Waiblingen unter Tel. 07151/9500 entgegengenommen.

Fellbach: Unfallflucht

Ein unbekannter Autofahrer befuhr im Barbarossaweg verbotenerweise einen Fußweg zwischen zwei Gebäuden und prallte dabei gegen eine Außentreppe. Anschließen flüchtete der Verursacher und hinterließ einen erheblichen Sachschaden. Hinweise zum Unfallgeschehen, das sich im Zeitraum zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen ereignete, nimmt die Polizei in Schmiden unter Tel. 0711/9519130 entgegen.

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-106 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de