Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Unbekannter schlug ...

03.12.2018 - 12:21:32

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Unbekannter schlug .... Rems-Murr-Kreis: Unbekannter schlug ohne Vorwarnung zu - Einbruch - Mann im Ausnahmezustand schlug Familienangehörige - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: - Waiblingen: Alleinbeteiligt von der Straße abgekommen

Eine 20 Jahre alte Mazda-Lenkerin kam am Samstag gegen 13:00 Uhr aus ungeklärter Ursache an der Ausfahrt Waiblingen-Mitte der B14 aus Richtung Winnenden nach links in den Grünstreifen. Dort schrammte sie mit ihrem Fahrzeug an einer Leitplanke entlang. Nachdem sie versuchte gegenzulenken, landete das Fahrzeug der jungen Frau in einer Wiese rechts der Fahrbahn. Die Unfallfahrerin blieb unverletzt. Ihr Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird mit 5.500 Euro beziffert.

Waiblingen: Unbekannter schlägt ohne Vorwarnung zu

Ein 29-Jähriger Mann wurde am frühen Sonntagmorgen gegen 1:20 Uhr Opfer eines Schlägers. Ein bislang unbekannter Mann kam in der Friedrich-Schofer-Straße auf den Mann zu und schlug ihm ohne Vorwarnung ins Gesicht. Der Begleiter konnte den Schläger daraufhin beruhigen. Im Anschluss an den Vorfall unterhielten die sich Parteien. Im Laufe des Gesprächs bot der Unbekannte seinem Opfer sogar an, dass es ihn zur Wiedergutmachung ebenfalls schlagen dürfe. Der 29-Jährige lehnte ab. Von zuhause verständigte er die Polizei.

Die zwei Unbekannten werden wie folgt beschrieben: Der Schläger wird als ca. 30 Jahre alter Mann beschrieben. Er war circa 180cm groß, schlank, hatte einen 3-Tage-Bart und hatte kurze schwarze Haare. Er trug eine dunkle Jeans und eine dunkle Jacke. Sein Begleiter war etwa 175cm groß, hatte eine normale Statur, einen Vollbart und ein rundes Gesicht. Er trug eine schwarze Mütze. Zur Kleidung ist weiter nichts bekannt. Die beiden Männer sprachen gebrochen Deutsch.

Die Polizei Waiblingen nimmt Hinweise unter Telefon 07151 950-422 entgegen.

Weinstadt: Auffahrunfall

4.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Auffahrunfall am Sonntag gegen 11:00 Uhr. Ein 28-jähriger Peugeot-Lenker erkannte in der Schorndorfer Straße an der Auffahrt zur B29 in Richtung Stuttgart zu spät, dass ein vorausfahrender 22 Jahre alter VW-Fahrer seinen Wagen verkehrsbedingt abgebremst hatte. Es kam zur Kollision.

Weinstadt-Endersbach: Einbruch in Wohnung

Bei einem Einbruch in eine Erdgeschosswohnung in der Waiblinger Straße erbeuteten die unbekannten Täter Bargeld sowie Schmuck. Auch verursachten sie einen Sachschaden von rund 500 Euro. Die Eindringlinge hatten sich am Sonntag zwischen 13:15 Uhr und 19:00 Uhr Zutritt zu der Wohnung verschafft. Hinweise hierzu bitte an die Polizei Waiblingen unter Tel. 07151/950422.

Backnang: Unfallflucht in Parkhaus Schweizer-Bau

Ein bislang unbekannter Autofahrer streifte am Sonntagmorgen zwischen 09:45 und 11:15 Uhr im Parkhaus des Schweizer-Baus einen geparkten BMW. Am BMW entstand ein Schaden an der linken Hintertüre in Höhe von ca. 2500 EUR. Bei dem Verursacherfahrzeug könnte es sich um einen dunklen Lieferwagen handeln. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Backnang unter der Tel.: 07191/9090 entgegen.

Kernen im Remstal-Rommelshausen: Diebstahl von PKW

Im Tatzeitraum von Freitag- bis Sonntagmittag wurde ein weißer, abgemeldeter VW Crafter in der Straße "Auf der Höhe" im Wert von ca. 12.000 EUR entwendet. Zeugenhinweise zum Tatgeschehen oder zum Verbleib des gestohlenen Wagens nimmt der Polizeiposten Kernen im Remstal unter der Tel. 07151/41798 entgegen.

Backnang: Auffahrunfall

Am Samstag gegen 14:15 Uhr fuhr ein 29-jähriger BMW-Fahrer einem 51-jährigen Mercedes-Fahrer in der Annonay-Straße aufgrund von Unachtsamkeit auf. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 3500 EUR.

Winnenden: Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

Ein 31-jähriger Mann schlug am Sonntagmittag im Wohngebiet südlich der Schorndorfer Straße mehrfach mit der Faust auf Familienangehörige und einen Nachbarn ein. Er befand sich offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation. Nach Eintreffen der alarmierten Streifenbesatzung, griff er nach der Dienstwaffe einer Beamtin. Nachdem dies abgewehrt wurde, griff er nun nach einer nahegelegenen Axt. Nur durch das beherzte Einschreiten der Beamten, konnte der Mann mithilfe einer weiteren Polizeistreife überwältigt werden. Der Mann wurde anschließend in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen.

Leutenbach: Verkehrsunfall durch Vorfahrtsmissachtung

Der 55-jährige Fahrer eines Ford bog am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr vom Schlüsselweg nach links auf die Bahnhofstraße ab. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer von links kommenden 71-jährigen VW-Fahrerin, welche im Kreuzungsbereich einen vor ihr abbiegenden Kleintransporter überholt haben soll. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 5000 EUR. Zur Klärung der Unfalldetails bittet die Polizei in Winnenden unter Tel. 07195/6940 um Zeugenhinweise.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de