Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Polizei hat ...

03.04.2018 - 18:56:33

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Polizei hat .... Rems-Murr-Kreis: Polizei hat Ermittlungen wegen Brandstiftung eingeleitet - Einbruch - Vandalismus - Unfall

Rems-Murr-Kreis: - Fellbach: In Metzgerei eingebrochen

In der Schulstraße in Oeffingen wurde über das Osterwochenende in eine Metzgereifiliale eingebrochen. Die Täter gelangten über ein aufgebrochenes Fenster ins Büro des Geschäfts. Ob Wertgegenstände oder Bargeld erbeutet wurden, ist bislang noch unklar. Der Schaden am Fenster beläuft sich auf ca. 500 Euro. Falls zum Tatgeschehen verdächtige Wahrnehmungen gemacht wurden, sollten die Zeugen sich bitte an die Polizei Fellbach unter Tel. 0711/57720 wenden.

Winnenden: Unklarer Unfallhergang

Eine 65-jährige Skoda-Lenkerin stieß am Montagabend gegen 19.40 Uhr mit einer Hyunda-Lenkerin zusammen. Die 65-Jährige befuhr die Wallstraße, als sie auf das Auto der 23-Jährigen auffuhr. Diese wechselte offenbar zuvor von der Rechtsabbiegespur nach links auf eine Sperrfläche, um auf einen angrenzenden Stellplatz einzuparken. Zur Klärung der näheren Unfallumstände bittet nun die Polizei Winnenden um Hinweise. Unfallzeugen sollten sich dazu unter Tel. 07195/6940 melden.

Weinstadt: Vandalismus auf Schulgelände

Unbekannte beschädigten in der Zeit zwischen Donnerstag, den 29.03.2018, 20:00 Uhr und Dienstag, den 03.04.2018, 8:30 Uhr in der Beutelsbacher Straße zwei Beleuchtungsanlagen und ein Holzgatter im Bereich des Schulhofes des Remstalgymnasiums. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Waiblingen unter Telefon 07151 65061 in Verbindung zu setzen.

Berglen: Polizei hat Ermittlungen wegen Brandstiftung eingeleitet

In der Nacht zum Dienstag brannten in Hößlinswart zwei nebeneinander geparkten Autos. Bevor diese in Vollbrand geraten waren, konnte die örtliche Feuerwehr das Feuer löschen. Im Laufe des Dienstag haben Ermittler der Kripo Waiblingen den Brandort begutachtet. Nach ersten Feststellungen dürften die Fahrzeuge vorsätzlich in Brand gesetzt worden sein. Die weiteren Ermittlungen zur Brandentstehung und dem unbekannten Verursacher dauern an. Wer in der Nacht in Tatortnähe verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtete oder Wahrnehmungen zur Brandentstehung machte, sollte sich bitte mit der Kripo Waiblingen unter Tel. 07151/9500 in Verbindung setzen.

Zum Verständnis wird die ursprüngliche Pressemeldung mit angefügt:

Berglen: Zwei Autos bei Brand zerstört

Durch das rasche Eingreifen der örtlichen Feuerwehr konnte wahrscheinlich in der Nacht Schlimmeres vermieden werden. Gegen 1.15 Uhr wurde über Notruf gemeldet, dass zwei Fahrzeug in der Otterstraße in Hößlinswart brennen. Ein Anwohner wurde auf das Feuer durch Knallgeräusche aufmerksam. Beim zeitgleichen Eintreffen der alarmierten örtlichen Feuerwehr und der Polizei stand ein Ford Focus sowie ein Opel Astra jeweils im Frontbereich in Flammen. Durch das rasche Löschen der Feuerwehr konnte ein Vollbrand der Autos und damit wahrscheinlich auch ein Übergreifen der Flammen auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus vermieden werden. An den beiden beim Brand total zerstörten Autos wurde der Schaden auf ca. 14000 Euro beziffert. Die Brandursache ist bislang unklar. Entsprechende Ermittlungen werden am Dienstag von Kriminaltechnikern der Kripo Waiblingen durchgeführt. Zeugen die in der Nacht Wahrnehmungen zur Brandentstehung machten, sollten sich bitte bei der Kripo Waiblingen unter Tel. 07151/9500 oder bei der Polizei Winnenden unter Tel. 07195/6940 melden.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nach Journalisten-Mord auf Malta: Polizei ermittelt zurückhaltend Trotz massiven politischen Drucks aus der Europäischen Union ist die maltesische Polizei auch ein halbes Jahr nach dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia noch immer nicht Spuren nachgegangen, die auf die Verwicklungen von Spitzenpolitikern und Behörden des Landes hindeuten. (Polizeimeldungen, 17.04.2018 - 18:10) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - 19-Jähriger nach Angriff auf Polizisten erschossen. Er wirft mit Steinen gegen die Scheibe und attackiert einen Lieferfahrer. Als er Polizisten mit einem Schlagstock angreift, fallen tödliche Schüsse. Ein Mann rastet am frühen Freitagmorgen vor einer noch nicht geöffneten Bäckerei in Fulda aus. (Politik, 13.04.2018 - 17:16) weiterlesen...

Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt. Es handele sich um einen 19-jährigen Afghanen, der in einer benachbarten Flüchtlingsunterkunft nahe dem Tatort wohnte, erklärte Staatsanwalt Harry Wilke auf dpa-Anfrage. Der junge Mann war am frühen Morgen von Beamten getötet worden, nachdem er sie mit Steinwürfen und einem Schlagstock angegriffen haben soll. Zuvor soll er vor einer Bäckerei randaliert haben. Dabei habe er Steine gegen die Scheibe der Filiale geworfen und den Lieferfahrer verletzt. Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 14:02) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 13:58) weiterlesen...

Hintergründe noch unklar - Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Mehrere Menschen werden verletzt. Als die Polizei eintrifft und die Attacken weitergehen, greifen die Beamten zur Waffe. Ein Mann randaliert am frühen Morgen vor einer geschlossenen Bäckerei in Fulda. (Politik, 13.04.2018 - 10:43) weiterlesen...

Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Der Täter habe zuvor am frühen Morgen Angestellte der Bäckerei und einen Lieferfahrer verletzt, einige von ihnen schwer, wie eine Polizeisprecherin sagte. Als die Beamten nach der Attacke gegen 4.20 Uhr am Tatort eintrafen, habe der Mann auch sie sofort mit Steinen und vermutlich einem Schlagstock attackiert. Daraufhin hätten die Polizisten zur Schusswaffe gegriffen. Die Bäckerei hatte nach Angaben der Ermittler zu dem Zeitpunkt noch nicht geöffnet. Das Tatmotiv ist noch unklar. Fulda - Vor einer Bäckerei in Fulda hat die Polizei einen aggressiven Randalierer erschossen. (Politik, 13.04.2018 - 10:16) weiterlesen...