Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Mit gestohlenem Auto ...

04.12.2018 - 12:11:38

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Mit gestohlenem Auto .... Rems-Murr-Kreis: Mit gestohlenem Auto ertappt - Einbruch - Auto beschädigt - Streitigkeiten - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: - Aspach: Handgreiflichkeiten im Asylbewerberwohnheim

Zwei afrikanische Asylbewerber gerieten am Montagnachmittag in einer Asylunterkunft in der Marbacher Straße in Streit. Hintergrund waren offenbar offene Geldforderungen. Im Verlauf der Streitigkeiten schlugen beide Männer mit Fäusten aufeinander ein. Hierbei wurde ein 20-jähriger Asylbewerber verletzt und musste vom Rettungsdienst medizinisch versorgt werden. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.

Backnang: Auto übersehen

Eine 51-jährige Fahrerin eines VW Passats befuhr am Montag gegen 13 Uhr die Aspacher Straße in Richtung Friedrichstraße und beabsichtigte am linken Fahrbahnrand zu parken. Als sie nach links abbog übersah sie einen entgegengekommenen Pkw Renault und stieß mit diesem sowie einem daneben geparkten Pkw Mercedes zusammen. Bei der Karambolage entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8500 Euro.

Kernen im Remstal: Unfallflucht

In der Buhlackerstraße wurde am Montagabend zwischen 18 Uhr und 21.35 Uhr ein geparkter Opel beschädigt. Ein unbekannter Autofahrer war offenbar an dem geparkten Fahrzeug vorbeigeschrammt und hat hierbei den Außenspiegel abgerissen. Hinweise auf den geflüchteten Verursacher nimmt die Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 entgegen.

Fellbach: Fahrfehler

Eine 80-jährige Fahrerin eines Pkw BMW wollte am Montagabend gegen 20 Uhr von der Karolingerstraße nach rechts in die Fellbacher Straße einbiegen. Es herrscht durch Starkregen eine entsprechend schlechte Sicht, weshalb die betagte Autofahrerin zu stark einlenkte und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hier prallte sie gegen eine Ampel und verursachte an ihrem Fahrzeug einen Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Fellbach: Einbruch

In der Thomas-Mann-Straße wurde am Montag in ein Wohnhaus eingebrochen. Der Einbrecher hatte hierzu auf der Gebäuderückseite ein Fenster aufgebrochen. Aus der Wohnung wurden nach bisherigen Erkenntnissen zumindest ein Laptop sowie eine Krawattennadel entwendet. Wer Hinweise zum Tatgeschehen machen kann, das zwischen 7 Uhr und 18.20 Uhr verübt wurden, wird gebeten sich bei der Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 melden.

Rudersberg: Von Straße abgekommen

Ein 49-jähriger BMW-Fahrer befuhr am Montag gegen 15.30 Uhr die L 1120 von Winnenden in Richtung Dmitrov-Kreisverkehr. Bei nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Autofahrer von der Straße ab und überschlug sich. Der 49-Jährige wurde dabei schwer verletzt und musste notärztlich an der Unfallstelle versorgt und anschließend in ein Krankenhaus verbracht werden. Das Auto wurde abgeschleppt.

Welzheim: Auto mutwillig beschädigt

Ein in der Brunnenstraße geparkter Pkw Renault wurde am Sonntagnachmittag mutwillig beschädigt. Ein Unbekannter zerkratzte den Wagen auf der Motorhaube und dellte diese ein. Hinweise zur Tat, die zwischen 13.30 Uhr und 15.30 Uhr verübt wurde, nimmt die Polizei Welzheim unter Tel. 07182/92810 entgegen.

Korb: Auto rutscht auf regennasser Fahrbahn in Gegenverkehr

Gegen 16:15 Uhr am Montag befuhr ein 43 Jahre alter Citroen-Lenker die Auffahrt Schwaikheim zur B114 in Fahrtrichtung Waiblingen. In Folge eines Fahrfehlers kam sein Wagen auf der regennassen Fahrbahn ins Rutschen und drehte sich. Das Auto schlitterte dabei auf die Gegenfahrbahn. Ein hier fahrender 43-jähriger VW-Fahrer versuchte dem Citroen noch auszuweichen, streifte diesen jedoch. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 4.000 Euro.

Remshalden: Auto kommt von Fahrbahn ab

Zwischen der Anschlussstellen Grundbach und Geradstetten verunglückte ein 23-Jähriger auf der B29 in Richtung Schorndorf am Montag gegen 20:00 Uhr mit seinem Audi. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er junge Mann von der Fahrbahn ab. Sein Fahrzeug drehte sich und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Der Sachschaden am Auto beläuft sich auf etwa 8.000 Euro.

Waiblingen: Verkehrsunfallflucht

5.000 Euro Sachschaden verursachte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer am Montag zwischen 19:10 Uhr und 22:15 Uhr auf einem Parkplatz in der Oppenländer Straße. Der Unfallverursacher beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen dort geparkten Mercedes Benz.

Die Polizei Waiblingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07151 950-422.

Murrhardt: Gestohlener Opel bei Verkehrskontrolle festgestellt, bewaffneter Fahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde der 19-jährige Fahrer eines Opels in der Fornsbacher Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der junge Mann hatte zunächst versucht, mit dem Auto zu flüchten. Dies hatte offensichtlich mehrere Gründe. Der Opel mit österreichischer Zulassung war gestohlen gemeldet. Der Fahrer stand unter Drogeneinfluss und war nicht im Besitz eines Führerscheins. Zudem führte er einen verbotenen Schlagring mit.

Sein 20-jähriger Beifahrer hatte ebenfalls etwas zu verbergen. Bei diesem konnte noch etwas Marihuana in der Jackentasche aufgefunden werden. Das Auto sowie die verbotenen Gegenstände wurden von der Polizei sichergestellt, die auch gegen die jungen Männer entsprechende Ermittlungsverfahren eröffnet haben.

Backnang: Auffahrunfall

In der Heinrich-Hertz-Straße fuhr ein 23-jähriger Sprinter-Fahrer am Montagabend gegen 18:00 Uhr auf einen 30-jährigen Skoda-Fahrer auf. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 5500 EUR.

Backnang: Verkehrsunfall durch Vorfahrtsmissachtung

Ein 71-jähriger VW-Fahrer schätzte am Montagabend gegen 17:20 Uhr im Strümpfelbacher Weg den Abstand eines von rechts kommenden Nissan-Lenkers falsch ein und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Der bevorrechtigte Nissan-Fahrer, welcher aus der Straße "Im Wiesengrund" kam, konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er stieß mit der Fahrzeugfront gegen die Beifahrertüre des VWs. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000 EUR.

Backnang: Kollision im Kreisverkehr

Aufgrund des starken Regens übersah eine 61-jährige VW-Fahrerin am Montagabend gegen 19:25 Uhr einen 49-jährigen Fiat-Fahrer. Der Autofahrer hatte sich bereits im Kreisverkehr der Weissacher Straße befunden. Die VW-Fahrerin, welche dies nicht erkannt hatte, kam aus Richtung Ungeheuerhof und fuhr in den Kreisverkehr ein. Hierbei kam es zum Unfall, der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 3800 EUR.

Fellbach: Auffahrunfall, gestürzter Rollerfahrer

Eine 52-jährige Renault-Fahrerin hielt am Montag gegen 16:15 Uhr an der Kreuzung Bahnhofstraße/Ringstraße an der roten Ampel an. Der hinter ihr befindliche 32-jährige Rollerfahrer hatte dies zu spät erkannt und bremste auf der regennassen Fahrbahn ab. Er kam hierdurch zu Fall und rutschte auf den stehenden Renault auf. Verletzt wurde er hierbei nicht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1000 EUR.

Welzheim: Vorfahrtsverletzung, Radfahrer durch PKW gerammt

Ein 57-jähriger Radfahrer befuhr am Montagabend die Burgstraße und folgte dabei der abknickenden Vorfahrtsstraße in die Untermühlenstraße. Eine 33-jährige Dacia-Fahrerin befuhr die Burgstraße in entgegengesetzter Fahrtrichtung und missachtete dabei die Vorfahrt des Radfahrers, welchen sie beim Anfahren mit ihrem PKW frontal erfasste. Der Radfahrer kam auf der Fahrbahn zu Fall und erlitt Prellungen.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorwürfe gegen Polizisten: Gewerkschaft «erschüttert». Der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow sprach von «skandalösen Taten» und forderte «das kompromisslose Entfernen aus dem Polizeidienst», falls sich die Vorwürfe bestätigen. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft und das Landeskriminalamt Hessen ermitteln gegen fünf Beamte, die sich über einen Messenger-Dienst beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben sollen. Berlin - Die Gewerkschaft der Polizei ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:50) weiterlesen...

Ermittlungen in Frankfurt - Vorwürfe gegen Polizisten: GdP «erschüttert und erbost» Berlin/Frankfurt/Main - Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:24) weiterlesen...

Mordkommission ermittelt - 74-Jähriger in Bochum von der Polizei erschossen. Darauf feuert ein Polizist mehrere Schüsse ab. Ein 74-Jähriger Mann greift bei einer Polizeikontrolle nach einem Gegenstand. (Politik, 17.12.2018 - 09:30) weiterlesen...

Mordkommission ermittelt - Polizei erschießt 74-Jährigen in Bochum. Darauf feuert ein Polizist mehrere Schüsse ab. Ein Mann zieht bei einer Kontrolle einen Gegenstand. (Politik, 17.12.2018 - 08:16) weiterlesen...

Jugendliche wollen mit geklautem Bus nach Berlin. Nach Angaben der Polizei wollten die drei 14-Jährigen in die Garage einer Berufsschule einbrechen, um den dort parkenden Schulbus zu stehlen und damit noch am Abend nach Berlin zu fahren. Allerdings lösten die Teenager schon beim Aufbrechen des Garagentors den Alarm aus. Die zwei Jungen wurden bereits in der Vergangenheit von der Polizei wegen versuchten Autodiebstahls erwischt. Flensburg - Zwei Jungen und ein Mädchen sind am Sonntagabend bei dem Versuch, in Flensburg einen Kleinbus zu klauen, gefasst worden. (Politik, 17.12.2018 - 05:56) weiterlesen...

Jugendliche wollen mit geklauten Bus nach Berlin. Nach Angaben der Polizei wollten die drei 14-Jährigen in die Garage einer Berufsschule einbrechen, um den Schulbus zu stehlen und damit noch am Abend nach Berlin zu fahren. Allerdings ging beim Aufbrechen des Garagentors der Alarm los. Der Polizei sagten die Drei, sie hätten einen Ausflug machen wollen. Die Jungen sind der Polizei bereits wegen versuchten Autodiebstahls bekannt. Flensburg - Zwei Jungen und ein Mädchen sind am Abend bei dem Versuch, in Flensburg in Schleswig-Holstein einen Kleinbus zu klauen, gefasst worden. (Politik, 17.12.2018 - 04:14) weiterlesen...