Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Kreuz in Kirche ...

28.11.2019 - 11:56:50

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Kreuz in Kirche .... Rems-Murr-Kreis: Kreuz in Kirche angekokelt, Unfälle & Raub von Fahrrad

Rems-Murr-Kreis - Murrhardt: Kreuz in Kirche angekokelt - Zeugen gesucht

Zwischen 21.11.2019, 20:00 Uhr und dem 23.11.2019, 19:00 Uhr, wurde ein ca. 50 Jahre alte Holzkreuz in der Kapelle der katholischen Kirchengemeinde St. Maria in in der Helmut-Götz-Straße beschädigt. Die Täter versuchten das Kreuz anzuzünden. Der entstandene Sachschaden konnte bislang nicht beziffert werden. Zeugenhinweise nimmt der die Polizei in Murrhardt unter der Tel.: 07192 5313 entgegen.

Backnang: Fahrradfahrer kollidiert mit Auto

Am Mittwoch, gegen 10:30 Uhr, fuhr ein 63-jähriger Fahrradfahrer in der Annonay-Straße über einen Fußgängerweg. Eine 65-jährige Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem Radfahrer zusammen. Der Senior wurde hierbei zu Boden geworfen und leicht verletzt. Weil der Radfahrer die eingesetzten Beamten während der Unfallaufnahme beleidigte, wurde von der Polizei ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1500 Euro.

Waiblingen: Auffahrunfall mit zwei Verletzten

Zwei Leichtverletzte und rund 16.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochnachmittag, gegen 15:10 Uhr auf der Alten Bundesstraße. Ein 79-jähriger Ford-Fahrer fuhr in Richtung Fellbach entlang und bemerkte zu spät, dass es kurz vor der Kreuzung zur Westumfahrung zum Rückstau kam. Er fuhr zunächst auf den vor ihm befindlichen VW Polo einer 69-jährigen Frau auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW auf den davor stehenden Toyota einer 59 Jahre alten Autofahrerin aufgeschoben. Die beiden Frauen wurden beim Unfall leicht verletzt. Alle drei Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Winnenden: Unfallflucht

Gegen 17:40 Uhr streifte am Mittwochnachmittag ein bisher unbekannter Autofahrer in der Albertviller Straße einen geparkten Fiat und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Am Fiat wurde der linke Außenspiegel beschädigt, der Schaden beträgt rund 100 Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195 6940 entgegen.

Waiblingen: Auffahrunfall

Am Mittwoch gegen 7 Uhr befuhr ein 19-jähriger Skoda-Fahrer die Bundesstraße in Fahrtrichtung Stuttgart. Im Teilerbereich der B29 und der B14 übersah der junge Autofahrer eine verkehrsbedingt bremsende Renault-Fahrerin und kollidierte mit dieser. Die 20-jährige Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in einer Höhe von etwa 2000 Euro

Waiblingen: Unfall bei Fahrstreifenwechsel verursacht Folgeunfall

Am Mittwoch gegen 18:00 Uhr befuhr ein 82-jähriger Autofahrer mit seinem VW die Bundestraße 14 von Stuttgart in Richtung Winnenden. Kurz vor dem Teiler der B14 und der B29 wechselte er den Fahrstreifen und kollidierte dabei mit dem Sattelzug eines 41-jährigen Lkw-Fahrers. Beide Fahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in einer Höhe von ca. 6000 Euro. Der durch den Unfall verursachte Stau führte dazu, dass ein 30-jähriger LKW-Fahrer kurze Zeit später ebenfalls den Fahrstreifen wechseln wollte und dabei mit dem Pkw BORGWARD eines 41-jährigen Autofahrers zusammenstieß. Die beiden Unfallbeteiligten blieben ebenfalls unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in einer Höhe von etwa 2500 Euro.

Schorndorf: Unfall mit Sachschaden

Ein Missverständnis führte am Mittwochnachmittag, kurz vor 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit rund 14.000 Euro Sachschaden. Eine 55 Jahre alte Honda-Fahrerin wollte vom Fahrbahnrand auf die Welzheimer Straße einfahren. Sie ging fälschlicherweise davon aus, dass ein 40-jähriger Lkw-Fahrer sie einscheren lässt, was dieser allerdings nicht vorhatte. Zunächst kam es zur Kollision zwischen dem Lkw und dem Pkw der Frau. Dieser wurde anschließend noch auf einen geparkten Pkw der Marke Daimler aufgeschoben.

Waiblingen: Räuber nehmen Fahrrad an sich - Polizei sucht Zeugen

Am Mittwoch gegen 16:30 Uhr überfielen zwei unbekannte Täter einen 19-jährigen Mann in der Nähe einer Unterführung in der Cannonstraße und entwendeten sein Fahrrad. Das Opfer des Überfalls wurde durch die Räuber verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen. Gesucht werden zwei dunkelhäutige Männer, die vermutlich gegen 18:30 Uhr mit der S-Bahn S2 von Waiblingen in Richtung Filderstadt fuhren. Mit dabei hatten sie das entwendete, weiße Mountainbike mit roter Aufschrift. Die Felge des Vorderrades ist rot, die Felge des Hinterrades ist schwarz. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 9500 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-106 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4452775 Polizeipräsidium Aalen

@ presseportal.de