Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Kreideschmiererei am ...

09.11.2018 - 11:34:51

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Kreideschmiererei am .... Rems-Murr-Kreis: Kreideschmiererei am Bahnhof Backnang - Einbrüche - Fahruntüchtige Autofahrer - aggressive Jugendgruppe - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: - Waiblingen: Einbruch in Kiosk

Am Waiblinger Bahnhof verschafften sich Einbrecher zwischen Donnerstag, 21:00 Uhr, und Freitag, 3:00 Uhr, gewaltsam Zutritt zu einem Kiosk. Die Eindringlinge erbeuteten Tabakwaren im Wert von mehreren tausend Euro und verursachten einen Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Waiblingen: Von Straße abgekommen

In der Essener Straße kam eine 32-jährige Skoda Fabia-Fahrerin am Freitag gegen 0:00 Uhr nach links von der Straße ab und touchierte hier einen geparkten Skoda Citygo. Durch den Aufprall wurde dieser Wagen auf einen Ford Fiesta aufgeschoben. Insgesamt kam es zu einem Sachschaden in Höhe von etwa 2.200 Euro.

Winnenden: Im Graben gelandet

Eine 26-jährige Autofahrerin befuhr am Donnerstag gegen 18.20 Uhr die K 1914 von Baach in Richtung Bürg. In einer scharfen Linkskurve kam sie vermutlich infolge eines Fahrfehlers nach rechts ab und landete im Graben. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro. Der Pkw Toyota wurde abgeschleppt.

Remshalden: Wohnungseinbruch

Mindestens ein unbekannter Täter verschaffte sich am Donnerstag zwischen 10:15 Uhr und 10:30 Uhr Zugang zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Gartenstraße. Der oder die Eindringlinge wurden vermutlich bei ihrem Vorhaben gestört und flüchteten. Ob sie Diebesgut erbeuteten, ist derzeit noch unklar. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

Die Polizei Remshalden nimmt Hinweise unter Telefon 07151 72463 entgegen.

Winnenden: Vorfahrt missachtet

15000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall, der sich am Donnerstag gegen 6.50 Uhr ereignete. Ein 27-jähriger Opel-Fahrer bog in Hertmannsweiler von der Herzog-Philipp-Straße auf die L 1140 ein und missachtete dabei die Vorfahrt einer 54-jährigen Dacia-Lenkerin, die in Richtung Winnenden gefahren war. Die Insassen blieben bei dem Unfall unverletzt.

Backnang: Kreideschmiererei

Ein 37-Jähriger wurde am Donnerstag gegen 2 Uhr am Bahnhof von einem Triebwagenfahrer dabei beobachtet, wie er mit Kreide Zeichnungen vornahm und letztlich über das Gleisbett flüchtete. Der Mann konnte von der alarmierten Polizei später in der Innenstadt dingfest gemacht werden. Wie sich herausstellte, hatte er in der Nacht 28 Symbole am Bahnsteig und Brücken angebracht. Es handelte sich um doppelte Sigrunen und Symbole, die bei der rechten Szene verwendet werden. Die Inspektion Staatsschutz bei der Kripo Waiblingen hat hierzu die strafrechtlichen Ermittlungen übernommen.

Burgstetten: Parkrempler

7.000 Euro Schaden verursachte ein 20-jähriger Opel-Fahrer am Donnerstag gegen 15:00 Uhr. Er fuhr aus einem Privatparkplatz auf die Marbacher Straße und übersah dabei aus Unachtsamkeit den hinter ihm am Straßenrand geparkten Hyundai.

Fellbach: Fahruntüchtige Autofahrer auf Feldwegen unterwegs

Am Donnerstagabend wurden zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr unabhängig voneinander zwei Autofahrer kontrolliert, welche auf Feldwegen in Fellbach unterwegs waren. Ein 53-jähriger Mercedes-Fahrer wurde zunächst bei der Pfarrstraße aufgrund seiner auffällig hohen Geschwindigkeit angehalten. Bei der Kontrolle konnten die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein durchgeführter Test bestätigte daraufhin den Geruchsinn der Beamten. Weil er mit ca. 1,2 Promille gefahren war, wurde der Führerschein des Autofahrers vorläufig eingezogen. Ein 22-jähriger BMW-Fahrer zeigte bei einer Polizeikontrolle zwischen Stauferstraße und Hofäckerstraße deutliche Auffälligkeiten, weshalb er einem Drogentest unterzogen wurde. Weil sich der Verdacht einer Drogenbeeinflussung hierbei erhärtete, wurde auch bei ihm eine Blutuntersuchung veranlasst. Auch ihn erwarten nun fahrerlaubnisrechtliche Konsequenzen.

Fellbach: Versuchter Einbruch

Ein Unbekannter versuchte am Donnerstag zwischen 08:00 Uhr und 19:45 Uhr in eine Wohnung in der Auberlenstraße durch Einschlagen einer Glasscheibe einzubrechen. Vermutlich wurde er bei seinem Handeln gestört, da er von seinem weiteren Vorhaben abließ. Hinweise auf den geflüchteten Einbrecher erbittet die Fellbacher Polizei unter Tel. 07181/2040.

Schorndorf: 17-Jähriger von Gruppe Jugendlicher angegangen

Am Donnerstagabend, kurz nach 17:30 Uhr, kam es zu einem Vorfall, bei dem ein 17-Jähriger mit einer Begleiterin von einer Gruppe Jugendlicher angegangen wurde. Die beiden Parteien trafen zunächst in der Schillerstraße aufeinander. Der 17-Jährige und seine Begleiterin wurden von den Jugendlichen angepöbelt woraufhin es zu einem Gerangel kam. Die Auseinandersetzung verlagerte sich in der Folge in die Friedensstraße, wo der 17-Jährige von einem Stein am Kopf getroffen wurde. Wie der Polizei bislang bekannt ist, sollen die Jugendlichen auch einen Fahrradfahrer angepöbelt und möglicherweise auch vom Fahrrad geschubst haben. Näheres hierzu ist jedoch nicht bekannt, da der Fahrradfahrer keine Anzeige bei der Polizei erstattete.

Laut Zeugenberichten handelte es sich um ca. 4 bis 6 Jugendliche im Alter zwischen 15 und 16 Jahren. Einer von den Jugendlichen trug eine Rockstar Energy Kappe. Ein Anderer war sehr dünn und trug einen Oberlippenbart. Die Polizei Schorndorf bittet den unbekannten Fahrradfahrer und weitere möglichen Zeugen sich unter Telefon 07181 204-0 zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de