Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Jungs versehentlich in ...

09.06.2017 - 11:51:44

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Jungs versehentlich in .... Rems-Murr-Kreis: Jungs versehentlich in S-Bahn eingeschlossen - Einbrüche - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: - Backnang: Ein fehlender Punkt und seine Auswirkungen - Drei Jungs in S-Bahn festgesetzt

Die Frontanzeige einer S-Bahn zeigte die Ziffern "141", weshalb drei Jugendliche in der Annahme einstiegen, dass die Bahn um 1.41 Uhr losfahren würde. Sie konnten auch nur deshalb in den abgestellten Zug steigen, weil noch die letzten Reinigungsarbeiten durchgeführt wurden. Nach Beendigung dieser Arbeiten wurde der Zug abgeschlossen ohne dass die Reinigungskräfte die Jungs bemerkten. Nach zwei Uhr am Freitagmorgen wurde dann ein Taxifahrer auf die eingeschlossenen Jungs, die im Zug wild gestikulierten, aufmerksam. Nachdem ein Mitarbeiter der Bahn erreicht wurde, konnten die afghanischen Jungs, die vermutlich auch mit der deutschen Schrift so ihre Probleme hatten und nicht verstanden hatten, dass die Anzeige die Minuten bis zur Weiterfahrt signalisierten, nach etwa einer Stunde Zwangsaufenthalt aus dem Zug geführt werden.

Backnang: Unfallflucht

Beim Ausparken im Akazienweg stieß am Donnerstagabend ein 49-jähriger Golf-Fahrer gegen das Fahrzeugheck eines geparkten Fiat Stilo und beschädigte diesen hierbei. Ohne sich darum zu kümmern flüchtete der Verursacher. Er konnte später von der Polizei ermittelt und zu Hause angetroffen werden. Da der Autofahrer offensichtlich alkoholisiert war, wurde von der Polizei einer Blutuntersuchung veranlasste und der Führerschein vorläufig eingezogen. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.

Backnang: Streit eskalierte

Der Streit zwischen einem 37-jährigen Pakistani und einem 40-jährigen Mann eskalierte am Donnerstagabend gegen 18 Uhr. Die beiden Männer trafen sich in der Sulzbacher Straße, da es noch Differenzen bezüglich der Bezahlung eines vorausgegangen Geschäfts gab. Die Auseinandersetzung eskalierte, nachdem auch der 37-Jährige sich wohl mit einem Küchenmesser und einem Gürtel bewaffnet hatte. Der 40-Jährige soll mit Faustschlägen und unter Einsatz des Gürtels verletzt worden sein. Zur Klärung der Tathandlung, die in der Sulzbacher Straße vor einem Geschäft von statten ging, bittet nun die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090 um Zeugenhinweise.

Backnang: Unfallflucht

Im Erlenweg wurde zwischen Mittwochabend und Donnerstagmittag ein dort geparkter VW Polo vermutlich beim Aus- oder Einparken beschädigt. Der Verursacher flüchtete ohne den Schaden in Höhe von ca. 500 Euro bei der Polizei anzuzeigen. Hinweise auf den Flüchtigen nimmt nun die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Kernen im Remstal: Auffahrunfall

7000 Euro ist die Schadensbilanz eines Auffahrunfalls am Donnerstagnachmittag. Gegen 15 Uhr befuhr eine 22-jährige Mitsubishi-Fahrerin die Schloßstraße, als sie auf Höhe der Grüntorstraße zu spät das Halten vorausfahrender Autos bemerkte. Sie fuhr zunächst auf das Fahrzeugheck eines Golfs und schob diesen noch auf einen Mercedes auf.

Rudersberg: Parkrempler

Ein 29-jähriger Skoda-Fahrer fuhr am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr auf einem Kundenparkplatz eines Discounters in der Straße Im Fuchsbau rückwärts aus einem Stellplatz und übersah hierbei einen Fiat Punto. Er krachte dem Fiat in die rechte Fahrzeugseite und verursachte dabei ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10000 Euro.

Schwaikheim: Unfallflucht

Ein 11-jähriger Fahrradfahrer bog am Donnerstag gegen 16 Uhr von der Blumenstraße nach links in die Zeppelinstraße ein und zeigte dies auch mit Handzeichen an. Zeitgleich wurde er von einem vorbeifahrenden Mercedes gestreift. Der Autofahrer entfernte sich ohne sich um das Geschehen zu kümmern, bei dem sich der Junge auch leicht verletzte. Die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Autofahrer, bei dem es sich um einen älteren Herrn zwischen 60 und 70 Jahren gehandelt haben soll, dauern an.

Waiblingen: Unfall beim Ausweichen

Auf rund 2500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag entstand. Gegen 10.45 Uhr setzte eine 52-Jährige ihren Pkw VW Tuareg an einer Engstelle in der Schillerstraße zurück, um einem Linienbus auszuweichen. Hierbei beschädigte sie den hinter ihr stehenden Pkw Nissan eines 33-Jährigen.

Weinstadt: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste eine 35-Jährige ihren Pkw Mercedes Benz am Donnerstagvormittag auf der Schurwaldstraße anhalten. Eine 57-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem Pkw Alfa Romeo auf. Bei dem Unfall, der sich gegen 11.15 Uhr ereignete, entstand ein Sachschaden von rund 9000 Euro.

Waiblingen: Parkrempler in Marktgarage

Beim Ausparken seines Pkw BMW beschädigte ein 50-Jähriger am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr einen in der Oberen Sackgasse abgestellten Pkw Audi A4. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 1000 Euro beziffert.

Waiblingen: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Ein 52-Jähriger verursachte am Donnerstagmorgen gegen 10 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand. Auf der B 29 im Bereich Teiler Fahrtrichtung Schorndorf wechselte er mit seinem Lkw vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Hierbei übersah er den dort fahrenden Pkw Peugeot eines 81-Jährigen und streifte diesen.

Weinstadt: Schränke geöffnet und durchwühlt

Zwischen 8 und 16 Uhr am gestrigen Donnerstag gelangte ein Unbekannter durch die offenstehende Balkontüre in ein Gebäude in der Schulstraße. In der Wohnung öffnete der Täter mehrere Schränke und durchwühlte diese. Entwendet wurde einer ersten Durchsicht nach nichts.

In der Schönbühlstraße in Weinstadt drangen Unbekannte am Donnerstag zwischen 11.15 und 14 Uhr in ein Einfamilienhaus ein. Die Täter durchsuchten auch hier sämtliche Schränke und Schubladen in allen Zimmern. Die Einbreche entwendeten vorgefundenes Bargeld, ein Briefmarkenalbum und ca. 120 Münzen mit Sonderprägung. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 2000 Euro geschätzt. Hinweise in beiden Fällen bitte an das Polizeirevier Waiblingen, Tel.: 07151/9500.

Korb: Fahrzeug gestreift

Auf dem Gelände einer Tankstelle in der Südstraße beschädigte ein 62-Jähriger am Donnerstagmittag gegen 12.45 Uhr mit seinem Mercedes Sprinter den Pkw VW Golf einer 34-Jährigen. Hierbei verursachte er einen Sachschaden von rund 2000 Euro.

Waiblingen: 1000 Euro Sachschaden

Auf der Bahnhofstraße fuhr ein 20-Jähriger am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr mit seinem Pkw Renault Twingo auf den Pkw Ford Fiesta einer 57-Jährigen auf. Der 20-Jährige verursachte dabei einen Sachschaden von rund 1000 Euro.

Waiblingen: Geparktes Fahrzeug beschädigt

Beim Wenden seines Lkw auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Devizestraße beschädigte ein 27-Jähriger am Donnerstagmittag gegen 13 Uhr einen geparkten Pkw Opel Astra. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!