Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Gemeinsame ...

06.11.2018 - 18:36:56

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Gemeinsame .... Rems-Murr-Kreis: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Aalen, Diebstahl, Jugendlicher ausgeraubt, Tiersitter genehmigt sich einen, UNfälle

Aalen - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Aalen: Festnahme nach Ladendiebstahl in Fellbach

Bereits am Dienstag, den 30.10.2018 gegen12:20 Uhr, fielen einer Streifenbesatzung zwei Männer auf, die im Sprint aus der Tainer Straße liefen und die Bahnhofstraße querten, ohne auf den Verkehr zu achten. Gelichzeitig wurden die Beamten von einer Verkäuferin eines Sportfachgeschäftes aus der Bahnhofstraße angesprochen, dass die Männer gerade bei ihr im Laden einen Diebstahl begangen hätten. Die Polizeibeamten bestreiften die Umgebung und konnten kurze Zeit später einen der beiden Tatverdächtigen feststellen. Bei einer Verfolgung zu Fuß wollte der 22-jährige Algerier in einen Bus steigen und so flüchten. Einem Polizeibeamten gelang es ebenfalls in den Bus zu steigen. Hier erklärte er dem flüchtigen Tatverdächtigen die Festnahme. Nach Verlassen des Busses versuchte der junge Mann sich zu wehren und erneut zu flüchten. Er musste dort von drei Beamten mit Gewalt zu Boden gebracht werden, erst dann konnten seine Hände auf dem Rücken geschlossen werden.. Bei dem Gerangel wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt.

Im Verlauf der anschließenden Durchsuchung stellten die Beamten fest, dass der Tatverdächtige Waren aus dem Sportgeschäft mit sich führte, an denen das Etikett noch befestigt war. Zudem stellten sie weitere Kleidung fest, welche offenbar aus einem weiteren Ladengeschäft in der Bahnhofstraße entwendet worden war. Darüber hinaus führte der Mann gefälschte Dokumente mit sich.

Während der zweite Tatverdächtige entkommen konnte, wurde der junge Algerier am Mittwoch, den 31.10.2018 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt, welcher einen Haftbefehl in Vollzug setzte. Der 22-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft in einer Justizvollzugsanstalt.

Fellbach: Diebe verschaffen sich unter Vorwand Zutritt zu Wohnung

Bereits am Donnerstag, 25.10.2018, kam es gegen 19:00 Uhr zu einem Diebstahl in der Esslinger Straße mit einem Gesamtdiebstahlschaden von rund 5.300 EUR. Eine Frau, ein Mann und ein Kind erregten die Aufmerksamkeit einer 90-jährigen Dame, da diese bei ihr im Garten vor ihrem Haus umherschlichen. Als die Seniorin sich erkundigte, was sie dort verloren hätten, verschaffte sich das Trio unter einem Vorwand Zutritt zum Haus. Erst nachdem die ältere Dame dem unangemeldeten Besuch aus der fingierten Notlage geholfen hatte und dieser bereits gegangen war, bemerkte sie, dass sie bestohlen worden war.

Die ältere Dame beschrieb die Täter wie folgt: Alle drei Tatverdächtigen scheinen aus dem südosteuropäischen Raum zu stammen. Die Frau war ca. 45 Jahre alt und ca. 165 cm bis 170 cm groß. Sie hatte braune etwas blondierte Haare und auffallende goldene Ohrclips. Sie trug einen hellen bzw. beigen Anorak. Der Mann war ebenso ca. 45 Jahre alt und ca. 165 cm bis 170 cm groß. Er war korpulent mit einem runden Gesicht, hatte kurz geschorenen schwarzen Haaren und sprach sehr leise. Der Mann trug ein beiges Oberteil und eine dunkle Hose. Das Kind war männlich, ca. 14 Jahre alt und ca. 140 cm groß. Auch er hatte eine normale Statur und kurze schwarze Haare. Der Junge trug ebenfalls einen beigen Anorak.

Die Polizei Fellbach bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0711 5772-0.

Murrhardt: Beim Ausfahren auf Straße Auto übersehen

Beim Ausfahren aus dem Gelände einer Tankstelle auf die Theodor-Heuss-Straße übersah am Montag gegen 16:00 Uhr eine 50-jährige Daimler-Fahrerin einen in Richtung Ochsenkreuzung fahrenden VW Caddy eines 31-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß. Der Dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro.

Waiblingen: 16-Jähriger am Bahnhof ausgeraubt

Bei einem Raubdelikt haben zwei Unbekannte am Montag, gegen 12:30 Uhr am Waiblinger Bahnhof 50 Euro erbeutet. Die beiden unbekannten Täter hatten am Gleis 5 einen 16 Jahre alten Jugendlichen angesprochen und ihn in ein Gespräch verwickelt. Im weiteren Verlauf forderten sie ihn unter Androhung von Schlägen auf 50 Euro Bargeld auszuhändigen. Der eingeschüchterte 16-Jährige begab sich daraufhin in Begleitung der beiden Täter an einen Geldautomat beim Bahnhofskiosk und händigte nach Bargeldabhebung die geforderte Summe aus. Anschließend begaben sich die Täter auf Gleis 7 und stiegen in eine S-Bahn in Richtung Schorndorf ein.

Die Täter gaben sich als Albaner aus und waren circa 16-18 Jahre alt. Ein Täter circa 170 cm groß, muskulös und trug eine graue Jacke mit dem Aufdruck "Alpha" an der linken Brust. Er war Raucher und hatte kurze braune Haare. Der zweite Täter war ebenfalls circa 170 cm groß, dünn, trug eine helle Jeans und trug eine graue Jacke.

Die Kriminalpolizei Waiblingen bittet um Zeugenhinweise und fragt, wer die Personen am Bahnhof gesehen hat und Angaben zu ihrer Identität machen können. Für Außenstehende war der Vorfall nicht unbedingt als Raub erkennbar, weshalb auch scheinbar unwichtige Beobachtungen zur Tatzeit am Bahnhof von Bedeutung sein können. Hinweise werden unter der Rufnummer 07151/950-0 entgegengenommen.

Kernen im Remstal: Auffahrunfall

Am Dienstag, gegen 07:00 Uhr, befuhr ein 80-jähriger Daimler-Fahrer die K 1857 in Fahrtrichtung Rommelshausen. Kurz vor der Einmündung zur Rommelshauser Straße kam es zu einem Aufprall auf eine 32-jährige Audi-Fahrerin. Der Daimler-Fahrer erkannte zu spät, dass diese vor ihm angehalten hatte, da vor der Audi-Fahrerin ein weiteres Fahrzeug in die Rommelshauser Straße abbog. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 2.000 EUR.

Fellbach: Tiersitter genehmigt sich einen

Eine 37-jährige Frau beauftragte, während einer längeren Urlaubsabwesenheit, einen 42-jährigen Bekannten mit der Versorgung ihrer Haustiere. Er versorgte jedoch nicht nur die Tiere, sondern auch sich selbst und trank diverse Flaschen hochprozentigen Alkohol und etliche Flaschen Weiß- und Rotwein. Die Weinflaschen füllte er anschließend wieder mit Wasser, damit sein Handeln nicht aufflog. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls.

Fellbach: Beim Abbiegen Absperrung übersehen

Eine 45-jährige Opel-Fahrerin befuhr am Dienstag gegen 10:00 Uhr den Birkenweg in Richtung Rohrlandstraße. Beim Abbiegen streifte die Fahrerin eine Absperrung und eine Hauswand. Der dabei entstandene Sachschaden beträgt rund 1.500 EUR.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-114 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de