Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Folgemeldung zu ...

11.10.2018 - 14:26:46

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Folgemeldung zu .... Rems-Murr-Kreis: Folgemeldung zu tödlichem Unfall, Vermisster tot aufgefunden und weitere Ereignisse aus dem Kreis

Waiblingen - Schorndorf: Tödlicher Unfall auf der B 29 - Folgemeldung

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall auf der B 29 bei Schorndorf ist die Unfallstelle seit 10:30 Uhr geräumt und die Fahrbahn in Richtung Stuttgart wieder freigegeben. Infolge des Unfalls war es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in beide Fahrtrichtungen und im Stadtbereich Schorndorf gekommen.

Bei dem Unfall war ein 57 Jahre alter Mercedesfahrer auf dem Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Schorndorf-West in Richtung Stuttgart auf einen stehenden VW aufgefahren. Hierbei hatte wurde ein 42 Jahre alter Fahrer des VW, welcher sich außerhalb des Fahrzeugs befunden hatte, erfasst und getötet. Der 57 Jahre alte Mercedes-Fahrer wurde leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst in das Krankenhaus eingeliefert werden. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Gesamtschaden wurde auf circa 18.000 Euro beziffert. Neben Rettungsdienst, Notarzt, Abschleppdienst und Polizei war auch die Straßenmeisterstelle im Einsatz.

Kernen: Vermisster tot aufgefunden - Fahndungsrücknahme

Der seit Dienstag vermisste 76 Jahre alte Mann aus Kernen wurde in der Nacht zum Donnerstag in einem Waldstück tot aufgefunden. Die Feuerwehr, welche die Suche unterstützte fand den Pkw in einem Parkplatz bei Strümpfelbach. Nach einer von dort ausgehenden Suche wurde der Mann schließlich im Wald von der Rettungshundestaffel tot aufgefunden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.

Die Fahndung wird hiermit zurückgenommen, es wird gebeten das Bild des Mannes aus den Online-Medien zu entfernen.

Winnenden: Betrunkener verursachte mehrere Unfälle - Weitere Geschädigte gesucht

Ein betrunkener Autofahrer hat in der Nacht zum Donnerstag in Winnenden gleich mehrere Unfälle verursacht. Der 30 Jahre alte Renault-Fahrer hatte gegen 01:20 Uhr am Ortseingang von Winnenden-Höfen kommend in der Seehalde auf einer Verkehrsinsel ein Verkehrszeichen umgefahren und sich hierbei die Ölwanne aufgerissen. Seine Fahrt hatte er unbeirrt fortgesetzt und war kurz darauf an einer Baustelle gegen Bauzäune gefahren und wieder weitergefahren. Ein Zeuge hatte dies beobachtet und die Polizei alarmiert. Eine Streifenbesatzung fand den Unfallwagen schließlich wenige Minuten später in der Fußgängerzone in der Marktstraße. Die Fahrzeugfront war erheblich beschädigt und der Fahrer saß schlafend hinter dem Steuer. Eine Alkoholüberprüfung ergab bei dem 30-Jährigen eine Atemalkoholkonzentration von über 2 Promille, weshalb er zur Durchführung einer Blutentnahme in das Krankenhaus verbracht wurde. Dort kam es im Patientenzimmer zu einer Widerstandshandlung, so dass er von den Beamten überwältigt werden musste. Auf den Mann kommt nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Widerstand gegen Polizeibeamte zu. Der Sachschaden an seinem Pkw wurde auf 5.000 Euro beziffert. Der Fremdschaden konnte noch nicht beziffert werden. Möglicherweise war es durch die Trunkenheitsfahrt zu weiteren Unfällen gekommen, weshalb die Polizei Winnenden um Hinweise unter Telefon 07195/694-0 bittet.

Backnang: Zusammenstoß im Kreisverkehr

Die 26-jährige Renault-Lenkerin wurde am Mittwoch, um 13:46 Uhr, von einem 43-jährigen VW-Fahrer übersehen, während sie den Kreisverkehr von der Etzwiesenstraße Richtung Obere Bahnhofstraße befuhr. Der von der Erbstetter Straße kommende VW-Fahrer kollidierte beim Einfahren in den Kreisverkehr mit der vorfahrtsberechtigten Renault-Lenkerin. Der Gesamtschaden wird auf circa 2000 Euro beziffert.

Backnang: Unfallflucht auf Schulparkplatz - Zeugenaufruf

Auf dem Parkplatz der gewerblichen Schule hat sich am Mittwoch zwischen 07:30 Uhr und 14:50 Uhr eine Unfallflucht ereignet. Ein dort parkender BMW wurde von einem bislang unbekannten Fahrzeuglenker an der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Hierbei entstand am BMW ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Das Polizeirevier Backnang bittet um Zeugenhinweise - Telefon: 07191/909-0

Fellbach: Auffahrunfall - Betrunkene Lenkerin

Aufgrund einer roten Ampel hielt am Mittwochabend, um 20 Uhr, ein 41-jähriger BMW-Fahrer an der Kreuzung Remstalstraße/Butterstraße an. Die hinter ihm ebenfalls in Richtung Fellbach-Schmiden fahrende 46-jährige Opelfahrerin übersah den vor ihr haltenden BMW, konnte angesichts ihrer Alkoholisierung nicht mehr reagieren und fuhr dem BMW hinten auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,3 Promille. Die Trunkenheit am Steuer hat nun einen Führerscheinentzug für die 46-Jährige zur Folge.

Winterbach: Betrunken gegen Verkehrszeichen gelaufen

Einen Hilferuf ereilte die Beamten in der Nacht zum Donnerstag aus Winterbach. Ein 28-Jähriger teilte um 02:46 Uhr über Notruf mit, dass er von einer Gaststätte in der Hauptstraße sitze und im Gesicht eine blutende Verletzung habe, deren Herkunft er sich nicht erklären konnte. Die Beamten stellten am "Tatort" fest, dass der Mann aufgrund seiner Alkoholisierung gegen ein Verkehrszeichen gelaufen war. Er musste zur Behandlung vom Rettungsdienst in das Krankenhaus eingeliefert werden.

Beutelsbach / Aichwald: Zusammenstoß mit Apfelbaum

Der 51jährige Ford-Fahrer war am Mittwoch um 22:09 Uhr von Beutelsbach nach Aichwald unterwegs, als er infolge Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Apfelbaum prallte. Der Baum stürzte um, der Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Waiblingen: Auffahrunfall mit Verletzten

In der Neustadter Hauptstraße fuhr eine 27jährige Mercedes-Fahrerin am Mittwoch um 17:21 Uhr auf einen vorausfahrenden Opel einer 20jährige von hinten auf. Durch den Aufprall wurde der Opel auf einen Smart eines 53jährigen geschoben. Die Opel-Fahrerin sowie deren 23jährigen Beifahrerin wurden hierdurch leicht verletzt. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 10.000 Euro beziffert.

Schorndorf: Unfall beim Überholen

Eine 46 Jahre alte Toyota-Lenkerin befuhr am Mittwoch um 13:11 Uhr die Kreisstraße 1916 von Birkenweißbuch in Richtung Schornbach, als sie nach links in eine Parkbucht abbog. Hierbei stieß sie mit einem nachfolgenden BMW eines 25-Jährigen zusammen, der zeitgleich zum Überholen angesetzt hatte. Beide Fahrzeuge kollidierten miteinander und kamen in der Parkbucht zum Stehen. An den Fahrzeugen war ein Sachschaden von circa 16.000 Euro entstanden.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361 580-108 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de