Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Farbschmierereien, ...

26.11.2019 - 11:16:35

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Farbschmierereien, .... Rems-Murr-Kreis: Farbschmierereien, Autos beschädigt, Unfälle & Einbruch

Rems-Murr-Kreis - Waiblingen: Farbschmierereien

Gegen 18 Uhr besprühte ein bislang unbekannter Teenager am Montagabend eine Außenwand der Salier Sporthalle mit Farbe. Laut Zeugenaussage dürfte es sich beim Täter um einen ca. 16-jährigen männlichen Jugendlichen, etwa 165 cm groß handeln, der einen schwarzen Kapuzenpulli trug. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegen.

Waiblingen: Auto zerkratzt - Zeugen gesucht

Rund 5000 Euro Sachschaden richteten bisher unbekannte Täter im Zeitraum zwischen Samstagabend, 23:30 Uhr und Sonntagmittag, 12 Uhr an einem geparkten Skoda an. Der Pkw war im genannten Zeitraum im Bereich der Einmündung Schorndorfer Straße / Im Hohen Rain abgestellt und wurde auf der kompletten rechten Fahrzeugseite zerkratzt. Zeugenhinweise werden erbeten an das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422.

Waiblingen: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zwischen 13:45 Uhr und 14:30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Autofahrer am Samstag auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Devizesstraße einen geparkten Smart und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Der Schaden am geparkten Kleinwagen wird auf ca. 750 Euro geschätzt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151 950422 mit dem Polizeirevier Waiblingen in Verbindung zu setzen.

Winnenden: Auto beschädigt

Im Parkhaus beim Bahnhof wurde zwischen Sonntag- und Montagmorgen ein dort geparkter Pkw Mercedes mutwillig beschädigt. Unbekannte schlugen vermutlich mit einem Stein mehrfach gegen das Auto, wobei ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro entstand. Wer hierzu Hinweise geben kann, sollte sich bitte mit der Polizei in Winnenden unter Tel. 07195/6940 in Verbindung setzten.

Waiblingen-Bittenfeld: Einbruch in Einfamilienhaus

Einbrechern gelang es am Montag zwischen 08:00 Uhr morgens und 20:30 Uhr abends über das Küchenfenster in ein Einfamilienhaus in der Bandhausstraße einzudringen. Sie durchsuchten alle Räume und entwendeten aufgefundenes Bargeld sowie einen Laptop. Am Gebäude und Inventar entstand ein Sachschaden von geschätzt 3000 Euro. Sachdienliche Hinweise zum Vorfall nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der 07151 950-0 entgegen. Erfahrungsgemäß steigen in der dunklen Jahreszeit die Fallzahlen der Wohnungseinbrüche an. Die Polizei ist darauf vorbereitet und geht verstärkt auf Streife und führt auch entsprechende Kontrollen durch. Trotzdem empfiehlt die Polizei sich bestmöglich gegen Einbrüche zu schützen. Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle steht Ihnen hilfreich zur Seite und ist im Landkreis Rems-Murr unter Tel. 0711/5772-200 erreichbar.

Hier noch die wichtigsten Tipps Ihrer Polizei:

Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit.

Vorsicht: Gekippte Fenster sind offene Fenster und von Einbrechern leicht zu öffnen.

Wenn Sie Ihren Schlüssel verloren haben, wechseln Sie umgehend den Schließzylinder aus.

Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie immer zweifach ab - auch wenn Sie Haus oder Wohnung nur kurzzeitig verlassen.

Deponieren Sie Ihren Haus- der Wohnungsschlüssel niemals draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck!

Rollläden sollten zur Nachtzeit - und nach Möglichkeit nicht tagsüber - geschlossen werden. Sie wollen ja nicht schon auf den ersten Blick Ihre Abwesenheit signalisieren.

Lassen Sie bei einer Tür mit Glasfüllung den Schlüssel nicht innen stecken.

Öffnen Sie auf Klingeln nicht bedenkenlos, sondern zeigen Sie gegenüber Fremden ein gesundes Misstrauen. Nutzen Sie Türspion und Sperrbügel (Türspaltsperre).

Pflegen Sie den Kontakt zu Ihren Nachbarn - für mehr Lebensqualität und Sicherheit. Denn in einer aufmerksamen Nachbarschaft haben Einbrecher kaum eine Chance.

Achten Sie bewusst auf gefährdende und verdächtige Situationen.

Halten Sie in Mehrfamilienhäusern den Hauseingang auch tagsüber geschlossen. Prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie den Türöffner drücken.

Achten Sie auf Fremde im Haus oder auf dem Nachbargrundstück und sprechen Sie sie an.

Betreuen Sie die Wohnung länger abwesender Nachbarn, indem Sie z.B. den Briefkasten leeren. Es geht darum, einen bewohnten Eindruck zu erwecken.

Alarmieren Sie bei Gefahr (Hilferufe, ausgelöste Alarmanlage) und in dringenden Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110.

Fellbach: Täter flüchtet nach Unfall

Im Postweg beschädigte am Montag ein bislang unbekannter Unfallverursacher den geparkten Seat Ibiza eines 47-jährigen Anwohners und flüchtete daraufhin vond er Tatörtlichkeit. Vermutlich wurde der Unfall im Zeitraum von 00:00 Uhr und 12:00 Uhr verursacht. Bisherige Ermittlungen deuten darauf hin, dass es sich beim Verursacher um einen Fahrradfahrer handeln könnte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Hinweise nimmt der Polizeiposten Schmieden unter der Telefonnummer 0711 951913-0 entgegen.

Schorndorf: Auffahrunfall im Kreisverkehr

Am Montagmorgen kollidierte der 70-jährige Fahrer eines Opels aus Unachtsamkeit mit dem vorausfahrenden Mercedes einer 41-jährigen, welche innerhalb des "Kahlaer Kreisverkehres" in der Grabenstraße bremste. Beim Unfall, der sich kurz nach 8 Uhr ereignete, entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 2000 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Winnenden: Autofahrer erfasst Pedelec

Am Montag, um 17:30 Uhr, stieß die 55-jährige Unfallverursacherin mit ihrem Hyundai im Kreuzungsbereich Brückenstraße/Max-Eyth-Straße mit dem Pedelec eines 44-jährigen Radfahrers zusammen. Der Autofahrer war offenbar versehentlich zu weit in den Kreuzungsbereich eingefahren, woraufhin der Radfahrer nicht mehr ausweichen konnte. Beide Beteiligte blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein leichter Sachschaden ein einer gesamthöhe von 600 Euro.

Leutenbach: Unfall beim Zurücksetzen

Am Montagnachmittag fuhr ein 19-jähriger Paketbote mit einem Iveco-Transporter rückwärts in der Theodor-Heuss-Straße und kollidierte dabei mit der verkehrsbedingt wartende Lenkerin eines Skoda. Die 53-Jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Ihr Skoda war zudem nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Auf den Paketboten wird nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung zukommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-106 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4450433 Polizeipräsidium Aalen

@ presseportal.de