Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Exhibitionist am ...

18.05.2017 - 11:01:36

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Exhibitionist am .... Rems-Murr-Kreis: Exhibitionist am Ssteuer - Sachbeschädigungen - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: - Murrhardt: Auto übersehen

Rückwärts wollte am Mittwoch gegen 17 Uhr eine 38-jährige Fahrerin eines VW-Busses von einem Grundstück auf die Wiesenstraße einfahren. Dabei übersah sie eine 35-jährige Passat-Lenkerin, die in Richtung Eichendorffstraße gefahren ist. Bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Rudersberg: Unfall beim Wenden

Ein 42-jähriger Lkw-Fahrer befuhr am Mittwochvormittag gegen 10.40 Uhr die Backnanger Straße und beabsichtigte auf Höhe der Goethestraße zu wenden. Während des Wendemanövers fuhr ein nachfolgender 65-jähriger Citroen-Fahrer an dem Lkw rechts vorbei. Es kam dabei zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Während am Pkw ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro entstanden ist, dürfte der Schaden am Lkw als eher gering anzusehen sein.

Winterbach: Pedelec-Fahrer gestürzt

Ein 81-jähriger Pedelec-Fahrer befuhr am Mittwochmittag kurz vor 12 Uhr die Königssteinstraße in Richtung des dortigen Denkmals, als er auf dem Schotterweg im Wald ohne Fremdeinwirkung stürzte. Der Mann kam mit schweren Blessuren in ein Krankenhaus. Der entstandene Schaden am Fahrrad ist gering.

Schorndorf: Unvorsichtig beim Rückwärtsfahren

6000 Euro Sachschaden versachte am Mittwoch gegen 15 Uhr ein Lkw-Fahrer beim Rückwärtsfahren. In der Siechenfeldstraße ließ der Fahrer des Transporters vor einer Einfahrt eines dortigen Markts die notwendige Sorgfalt außer Acht und krachte nach einer zurückgelegten Strecke von etwa 20 Metern gegen einen hinter ihm stehenden Mercedes. Der Mercedes CLK war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Gegen 16 Uhr fuhr ein 73-jähriger Fahrer eines Pkw Subaru rückwärts auf die Aichenbachstraße ein und kollidierte dabei mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Ford Mondeo. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro.

Fellbach: Unfall auf Bundesstraße

Am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr wollte an der Anschlussstelle Waiblingen Süd ein 74-jähriger Fahrer eines VW Tiguan auf die B 14 in Richtung Stuttgart auffahren. Beim Einfädeln schätzte er die Situation offenbar falsch ein und stieß gegen einen Lkw, der auf der rechten Fahrspur fuhr und von einem 50-Jährigen gelenkt wurde. Bei der Kollision entstand ein Sachschaden von nahezu 10000 Euro.

Fellbach: Unfall beim Abbiegen

Ein 18-jähriger Fahrer eines Renault Clio befuhr die Stauferstraße in Richtung Bühlstraße und beabsichtigte auf Höhe der Salierstraße links auf ein Grundstück einzubiegen. Dabei stieß er mit einem entgegengekommenen Mercedes zusammen, dessen 43-jährige Fahrer trotz Notbremsung nicht mehr stoppen konnte. Bei der Karambolage entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12000 Euro. Die Insassen wurden nicht verletzt.

Weinstadt: Motorradfahrer stürzt beim Bremsen-Zeugen gesucht

Ein 18 Jahre alter Fahrer einer Honda musste am Mittwoch gegen 20.15 Uhr in der Canonstraße eine starke Bremsung einleiten, da eine vor ihm fahrende sieben Jahre alte Fahrradfahrerin unvermittelt abbog. Beim Bremsen rutschte das Vorderrad des Motorrades weg, sodass der 18-Jährige stürzte und sich mehrere Schürfwunden zuzog. Der Sachschaden an der Maschine wird auf tausend Euro geschätzt. Das Polizeirevier Waiblingen sucht unter Telefon 07151/950422 um Zeugen zum Unfall.

Waiblingen: Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker streifte einen in der Oppenländer Straße abgestellten Golf und hinterließ dabei Sachschaden von rund 2000 Euro. Die Unfallflucht ereignete sich zwischen Dienstag, 18 Uhr und Mittwoch, 16.20 Uhr. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Waiblingen entgegen.

Waiblingen: Pkw gestreift

Beim Vorbeifahren streifte eine 50-jährige Polo-Fahrerin einen in der Straße Am Kätzenbach parkenden Chevrolet. Dadurch verursachte sie am Mittwoch gegen 17.30 Uhr Sachschaden von rund 3000 Euro.

Winnenden: Vandalen trieben Unwesen

Ihr Unwesen trieben Vandalen in der Nacht auf Donnerstag. Gegen 2.30 Uhr wurden dem Polizeirevier verwüstete Blumenbeete im Bereich des Rathauses mitgeteilt. Im Bereich der Marktstraße und der Wallstraße wurden von den Polizisten mehrere herausgerissene Pflanzen festgestellt, die sie wieder einsetzten. Zudem lagen viele Zeitungen sowie Hundekottüten herum, deren Herkunft unbekannt ist. Beim Diebsturm in der Wagnerstraße wurden eine Vielzahl aus Beeten herausgerissener Blumen und Triebe festgestellt. Zudem warfen die Unbekannten in der Torstraße Bücher des öffentlichen Bücherregals in die dortige Wasseranlage. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Hinweise auf die Verursacher nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Telefon 07195/6940 entgegen.

Winnenden: Unfall an Kreuzung

Ein 18-jähriger fuhr am Donnerstag gegen 0.45 Uhr trotz roter Ampel in die Kreuzung Waiblinger Straße/Winnender Straße ein. Dabei kam es zum Unfall mit einem 21-jährigen Smart-Fahrer, der bei grün von der Bachstraße aus in die Kreuzung einfuhr. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von etwa 2500 Euro.

Winnenden: 5000 Euro Sachschaden

Rund 5000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich am Mittwochnachmittag in der Breuningsweiler Straße ereignete. Eine 84-jährige streifte gegen 15 Uhr mit ihrem Opel einen parkenden Mercedes, nachdem sie wegen Gegenverkehrs rechts ranfahren musste.

Schorndorf: Schilder beschädigt

Gegen 0.20 Uhr, am frühen Donnerstagmorgen, wurden dem Polizeirevier drei Personen gemeldet, die in der Paulinenstraße randalierten und mehrere Schilder beschädigten. Eine Streifenbesatzung konnte im Rahmen der Fahndung nach den Vandalen drei tatverdächtige junge Erwachsene feststellen, auf die die Personenbeschreibung zutraf. Die drei Männer waren teils stark alkoholisiert. Die Ermittlungen dauern an.

Schorndorf: Vorfahrt missachtet

Eine 57-Jährige befuhr am Mittwoch mit ihrem VW die Straße Zur Mittleren Brücke. An der Einmündung des Konrad-Haußmann-Weges missachtete sie gegen 15 Uhr die Vorfahrt einer von rechts kommenden 48-jährigen VW-Fahrerin. Durch den folgenden Zusammenstoß entstand Schaden von etwa 3000 Euro.

Schorndorf: Exhibitionist nackt am Steuer

Eine junge Frau wurde am Mittwoch gegen 18.20 Uhr in der Wieslauftalstraße von einem völlig nackten Fahrer eines weißen 1er BMWs belästigt. Die Frau war zu Fuß unterwegs, als der Mann an ihr vorbeifuhr und dabei sich und sein Geschlechtsteil in ihre Richtung streckte. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt, ob der BMW anderen Personen, auch eventuell schon in der Vergangenheit, ebenfalls auffiel. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/2040 entgegen.

Welzheim: VW zerkratzt

Ein Unbekannter beschädigte am Mittwoch zwischen 14.30 Uhr und 16 Uhr einen VW, der in der Schorndorfer Straße abgestellt war, indem er ein Hakenkreuz in die Motorhaube einritzte. Dadurch entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt der Polizeiposten Welzheim unter Telefon 07182/92810 entgegen.

Schorndorf: Unfall im Begegnungsverkehr-Hinweise auf Kleintransporter gesucht

Ein bislang unbekannter Fahrer eines hellen Kleintransporters befuhr am Mittwoch gegen 16.20 Uhr die L1151 von Schlichten nach Schorndorf. In einer Kurve geriet der Fahrer zu weit nach links und touchierte mit dem Außenspiegel den Außenspiegel eines entgegenkommenden Wohnmobils, das von einem 57-Jährigen gelenkt wurde. Der Fahrer des Transporters fuhr einfach weiter, ohne sich um den Schaden von etwa 2500 Euro zu kümmern. Hinweise auf den Transporter erbittet das Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/2040.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!