Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Dieb mit Störsender ...

16.04.2018 - 18:31:46

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Dieb mit Störsender .... Rems-Murr-Kreis: Dieb mit Störsender ertappt - Verletzter nach Arbeitsunfall in Klinik - Unfall

Rems-Murr-Kreis: - Weinstadt: Dieb in Haft - Beute konnte teilweise wieder in einer Wohnung aufgefunden und sichergestellt werden

Dank einer aufmerksamen Passantin konnte am Freitag ein Dieb dingfest gemacht und tags darauf einem Haftrichter vorgeführt werden. Dieser erließ gegen den 40-jährigen Kroaten einen Haftbefehl. Opfer des Diebstahls wurde ein älteres Ehepaar, die am Freitagvormittag gegen 11 Uhr auf einem Kundenparkplatz eines Discounters in der Großheppacher Straße mit ihrem Autos parkten. Sie wurde beim Aussteigen von einem Mann angesprochen, der um eine kurze Wegbeschreibung bat. Anschließend gingen die beiden zum Einkaufen. Es ist zu vermuten, dass das Auto mittels der Funkfernbedienung nicht geschlossen werden konnte, da von dem zunächst Unbekannten wohl ein Störsender eingesetzt worden war. Während des Einkaufs des Ehepaars wurde der 40-Jährige dabei beobachtet, wie er ins Fahrzeug stieg und dieses durchsuchte. Der Dieb flüchtet nun fußläufig und begab sich mit einem im Auto aufgefunden Hausschlüssel zur Wohnung der Opfer. Dort entwendete er nun Schmuck, Bargeld und Markenprodukte im Wert von mehreren tausend Euro. Die wichtigen Hinweise der Tatzeugin führten letztlich auf die Spur des einschlägig bei der Polizei bekannten Diebes. Bei einer noch am Freitagnachmittag durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnten wichtige Beweismittel und Diebesgut aufgefunden und sichergestellt werden. Der 40-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragte wegen der vorliegenden Haftgründen die richterliche Vorführung, die am Samstag vollzogen wurde. Nach Eröffnung des Haftbefehls wurde der Dieb umgehend in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen.

Polizei bittet um Zeugenhinweise:

Es ist möglich, dass weitere Autofahrer am Freitagvormittag dem Dieb zum Opfer fielen. Da bei der vorgenannten Vorgehensweise des Täters keine Aufbruchsspuren an den Autos erkennbar sind, könnten durchaus weitere Diebstähle oder Versuche stattgefunden haben. Eventuell stellten auch weitere Autofahrer beim Verschließen ihrer Fahrzeuge entsprechende Störungen fest. Der Dieb wurde nach der Tat auf dem Parkplatz noch dabei beobachtet, wie er auf dem Parkplatz eines unweit entfernten Modeparks als Beifahrer in einen schwarzen Audi stieg. Zeugen, die Hinweise auf den Fahrer geben können, sollten sich ebenfalls dringend bei der Kriminalpolizei Waiblingen melden. Entsprechende Hinweise werden unter Tel. 07151/9500 entgegengenommen.

Murrhardt: Mit Pedelec gestürzt

Ein 71-Jähriger befuhr am Montagmorgen gegen 9.45 Uhr den Radweg der Sulzbacher Straße stadteinwärts. Auf Höhe der Hörschbachstraße kam er mit seinem Pedelec in den Grünstreifen, woraufhin er die Kontrolle verlor und stürzte. Er zog sich hierbei leichte Verletzungen zu.

Spiegelberg: Von Straße abgekommen

Leichte Verletzungen zog sich am Montagmorgen eine 25-jährige Autofahrerin zu. Sie befuhr gegen 6.45 Uhr mit einer Mercedes C-Klasse die K 1819 in Richtung Spiegelberg, als auf der regennassen Fahrbahn in einer Linkskurve der Wagen ins Schleudern geriet und von der Fahrbahn abkam. Der Unfallwagen schrammte noch an zwei Bäumen vorbei, ehe er zum Stillstand kam. Ein Abschleppunternehmen musste das nicht mehr fahrbereite Auto abschleppen.

Fellbach: Auto geschrammt

Erheblich beschädigt wurde am Montagmorgen gegen 9.30 Uhr ein geparkter Ford Focus. Der Pkw stand zum Unfallzeitpunkt auf einem Parkstreifen in der Remstalstraße. Ein 52-jähriger Kraftfahrer lenkte versehentlich zu weit rechts und streifte mit dem Fahrzeugheck den stehenden Wagen, an dem Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Fellbach: Auffahrunfall im Berufsverkehr

Am Montagmorgen ereignete sich im Berufsverkehr auf der Bundesstraße in Richtung Stuttgart ein Auffahrunfall. Eine 48-jähriger Fahrer eines Vans der Marke Ford erkannte nach dem Kappelbergtunnel zu spät einen Rückstau und fuhr auf einen Polo auf, der letztlich noch auf einen davor stehenden Opel Zafira aufgeschoben wurde. 9000 Euro Sachschaden war hierbei entstanden.

Winnenden: Arbeitsunfall

Ein 35-Jähriger zog sich am Montagmittag beim Arbeiten schwere Verletzungen zu. Er war auf einer Baustelle in der Straße Am Sonnenhang mit Flexarbeiten beschäftigt, als er mit einem Arm in die Trennscheibe geriet. Der Mann wurde nach der medizinischen Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik verbracht.

Leutenbach: Vorfahrt missachtet

8000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montagmorgen ereignete. Ein 58-jähriger Peugeot-Fahrer wollte gegen 9 Uhr von der Brunnenstraße kommend nach links in die Hauptstraße einbiegen und übersah einen vorfahrtsberechtigten Pkw Citroen. Die Autofahrerin konnte dem einbiegenden Peugeot nicht mehr ausweichen und stieß mit diesem zusammen. Die Insassen blieben bei dem Unfall unverletzt.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!