Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Autos in Backnang und ...

21.05.2020 - 11:16:27

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Autos in Backnang und .... Rems-Murr-Kreis: Autos in Backnang und Schorndorf zerkratzt, Unfälle in Backnang, Rudersberg und Schwaikheim

Waiblingen - Backnang: Auto zerkratzt

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in der Mainhardter Straße ein BMW zerkratzt. Der Pkw war zwischen 23:30 Uhr und 02:00 Uhr dort abgestellt. Der geschädigte Fahrzeugbesitzer hat im fraglichen Zeitraum eine Gruppe von Jugendlichen in der Nähe seines Pkw gesehen. Es ist jedoch nicht gesichert, dass diese den Pkw beschädigt haben. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Backnang unter Tel.: 07191 9090 erbeten.

Schorndorf: Auto zerkratzt

Im Zeitraum von Montag, 10:00 Uhr, bis Dienstag, 06:00 Uhr, wurde in Schorndorf ein in der Silcherstraße abgestellter weißer Suzuki Swift an der Beifahrerseite zerkratzt. Außerdem wurde der Heckscheibenwischer abgebrochen. Hinweise auf den oder die Täter nimmt das Polizeirevier in Schorndorf unter der Rufnummer 07181/ 2040 entgegen.

Backnang: Radfahrer übersehen

Gegen 19:15 Uhr kam es am Mittwoch in der Stuttgarter Straße zu einem Unfall. Eine 40-jährige Autofahrerin fuhr mit ihrem DACIA in Richtung Stadtmitte auf dem rechten Fahrstreifen. Als sie nach links in die Blumenstraße abbiegen wollte und hierzu den Fahrstreifen wechselte, übersah sie einen 30-jährigen Radfahrer, der bereits auf dem linken Fahrstreifen fuhr. Durch den Zusammenstoß kam der Radfahrer zu Fall. Beim Sturz zog er sich Kratz- und Schürfwunden zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 EUR.

Rudersberg: Betrunken zwei Autos gerammt

Am Mittwoch gegen 22:30 Uhr befuhr ein 23-Jähriger mit seinem Opel Astra die Friedrich-Ebert-Straße in Fahrtrichtung Panoramastraße. Auf Höhe des Gebäudes Nr. 60 fuhr er gegen einen VW Golf, der am Straßenrand geparkt war. In der Folge rollte der Opel rückwärts über einen Gehweg und eine angrenzende Grünfläche, bevor er gegen einen dort parkenden Seat prallte. Der Unfallverursacher fuhr ein Stück weiter und parkte seinen Pkw am Straßenrand. Während der Unfallaufnahme konnte beim Verursacher Alkoholgeruch festgestellt werden. Deswegen musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.500 EUR.

Schwaikheim: Auto beschädigt und geflüchtet

Am Dienstag zwischen 08:00 und 15:00 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Benzstraße gegen einen geparkten Toyota. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Toyota wurde hinter der Fahrertüre leicht eingedellt und zerkratzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 EUR. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Winnenden unter Tel.: 07195 694-0 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Telefon: 07361 580-0 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4602733 Polizeipräsidium Aalen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

DOSB-Präsident - Hörmann: «Augenmaß» von Verbänden bei Rassismus-Protesten Berlin - DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat Sportler in ihren Bekundungen gegen Rassismus unterstützt und fordert «Augenmaß» von Verbänden in der Bewertung von Protesten. (Polizeimeldungen, 02.06.2020 - 08:56) weiterlesen...

Bundesliga - Proteste für Floyd: FIFA will «gesunden Menschenverstand» Zürich - Solidaritätsgesten von Fußballern in Zusammenhang mit dem Tod des schwarzen US-Amerikaners George Floyd sollen nach dem Wunsch der FIFA ungestraft bleiben. (Polizeimeldungen, 02.06.2020 - 07:18) weiterlesen...

«Geistesgestörter Idiot» - Proteste in den USA: NBA-Coach Popovich kritisiert Trump San Antonio - Der NBA-Coach und Trainer der US-Olympiaauswahl, Gregg Popovich, hat US-Präsident Donald Trump für sein Verhalten in den Tagen des Protests scharf kritisiert und beleidigt. (Polizeimeldungen, 02.06.2020 - 05:38) weiterlesen...

Solidaritätsbekundung - «Justice for George»: Proteste bringen DFB in ein Dilemma. Die Welle erreicht auch die Fußball-Bundesliga. Spieler machen ihre Haltung deutlich. Das Narrativ des unpolitischen Sports ist längst dahin. Weltweit protestieren Sportler nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA gegen Rassismus und Polizeigewalt. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 15:42) weiterlesen...

Tod von George Floyd - Deutsche NBA-Basketballer empört nach Polizeigewalt Dallas - Der gewaltsame Tod von George Floyd und die große Protestwelle gegen Polizeigewalt und Rassismus in den USA bewegen auch die deutschen Basketballer in der Eliteliga NBA. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 11:56) weiterlesen...

Tod von George Floyd - Michael Jordan «einfach wütend» über Ereignisse in den USA Charlotte - Nach Tagen voller Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA hat sich auch der für gewöhnlich unpolitische Ex-Basketballer Michael Jordan zu Wort gemeldet. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 07:30) weiterlesen...