Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Unfälle, Diesel-Diebstahl, ...

14.02.2018 - 10:31:43

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Unfälle, Diesel-Diebstahl, .... Ostalbkreis: Unfälle, Diesel-Diebstahl, Sachbeschädigung, Gmünder Faschingsvorkomnisse

Aalen - Aalen: Wildunfall

Mit seinem Pkw Mazda erfasste ein 23-Jähriger am Mittwoch gegen 00.30 Uhr auf der B 29 zwischen dem Rombachtunnel und Affalterried einen Waschbären. Der Vierbeiner wurde bei dem Anprall getötet; das Fahrzeug wurde an der Front beschädigt, wobei die Höhe des entstandenen Sachschadens noch nicht feststeht.

Aalen: Aufgefahren

Lediglich geringer Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend kurz nach 18 Uhr. An der Ampelanlage Alte Heidenheimer Straße, auf der Ostrampe der Hochbrücke ließ ein 59-Jähriger versehentlich seinen Pkw VW auf den dort stehenden Pkw Audi eines 28-Jährigen aufrollen.

Aalen: Aufgefahren II

Verkehrsbedingt musste ein 62-Jähriger seinen Pkw BMW am Dienstagnachmittag im Kreisverkehr Willy-Brandt-Straße anhalten. Ein 27-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw Audi auf. Der bei dem Unfall gegen 15 Uhr entstandene Sachschaden wird auf rund 8000 Euro geschätzt.

Aalen: Unfall beim Fahrspurwechsel

Beim Wechseln des Fahrstreifens auf der Stuttgarter Straße übersah ein 29-Jähriger am Dienstagmittag gegen 13.40 Uhr den neben ihm fahrenden Pkw Hyundai eines 20-Jährigen. Er streifte das Fahrzeug mit seinem Pkw Audi, wobei ein Gesamtschaden von runAalen: Wildunfall

Mit seinem Pkw Mazda erfasste ein 23-Jähriger am Mittwoch gegen 00.30 Uhr auf der B 29 zwischen dem Rombachtunnel und Affalterried einen Waschbären. Der Vierbeiner wurde bei dem Anprall getötet; das Fahrzeug wurde an der Front beschädigt, wobei die Höhe des entstandenen Sachschadens noch nicht feststeht.

Aalen: Aufgefahren

Lediglich geringer Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend kurz nach 18 Uhr. An der Ampelanlage Alte Heidenheimer Straße, auf der Ostrampe der Hochbrücke ließ ein 59-Jähriger versehentlich seinen Pkw VW auf den dort stehenden Pkw Audi eines 28-Jährigen aufrollen.

Aalen: Aufgefahren II

Verkehrsbedingt musste ein 62-Jähriger seinen Pkw BMW am Dienstagnachmittag im Kreisverkehr Willy-Brandt-Straße anhalten. Ein 27-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw Audi auf. Der bei dem Unfall gegen 15 Uhr entstandene Sachschaden wird auf rund 8000 Euro geschätzt.

Aalen: Unfall beim Fahrspurwechsel

Beim Wechseln des Fahrstreifens auf der Stuttgarter Straße übersah ein 29-Jähriger am Dienstagmittag gegen 13.40 Uhr den neben ihm fahrenden Pkw Hyundai eines 20-Jährigen. Er streifte das Fahrzeug mit seinem Pkw Audi, wobei ein Gesamtschaden von rund 6000 Euro entstand.

Aalen: Straßenschild beschädigt

Beim Ausparken seines Lkw beschädigte ein 42-Jähriger am Dienstagmittag gegen 13 Uhr ein in der Wasseralfinger Straße aufgestelltes Straßenschild, wobei ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand.

Ellwangen: Fensterscheibe eingeworfen

Gegen 23.40 Uhr am Dienstagabend verständigte eine Anwohnerin der Grenadierstraße die Polizei, da ein zunächst Unbekannter an ihrem Haus eine Fensterscheibe eingeworfen hatte. Auf der Anfahrt zur genannten Adresse stellten Beamte des Ellwanger Polizeireviers einen 24-Jährigen fest, der durch vorherigen Alkoholgenuss schwankend auf dem Gehweg lief. Der Mann wurde einer Kontrolle unterzogen, wobei festgestellt wurde, dass seine Schuhe mit den Schuhspuren, die in der Hofeinfahrt des Hauses gesichert werden konnten, übereinstimmten.

Bopfingen: In den Straßengraben gefahren

Auf rund 500 Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend entstand, als ein 20-Jähriger eigenen Angaben zufolge, auf der Landesstraße 1070 zwischen Bopfingen und Neresheim einem die Straße querenden Fuchs ausweichen musste und dabei mit seinem Pkw Audi in den Straßengraben fuhr.

Ellwangen: Vorfahrt missachtet - 7000 Euro Sachschaden

Kurz vor 11.30 Uhr am Dienstagvormittag fuhr eine 44-Jährige mit ihrem Pkw VW in den Kreisverkehr Mittelhofstraße ein. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines bereits im Kreisel fahrenden Pkw Renault. Bei der Kollision beider Fahrzeuge, bei der sowohl die Unfallverursacherin, als auch die 47-jährige Fahrerin des Renaults unverletzt blieben, entstand ein Sachschaden von rund 7000 Euro.

Lorch: Diesel abgezapft

Zwischen Freitagmittag, 14 Uhr und Dienstagmorgen, 4 Uhr öffneten Unbekannte auf die Tankschlösser zweier Lkw, die in einer Parkbucht zwischen Lorch und Lorch-Weitmars abgestellt waren und zapften aus den Fahrzeugen rund 500 Liter Diesel ab.

Lorch: Mercedesstern entwendet

Unbekannte rissen zwischen Montagabend, 19.30 Uhr und Dienstagamorgen, 7.30 Uhr den Mercedesstern an einem Pkw ab, der in der Weberstraße abgestellt war. Durch das Reißen wurde die Halterung beschädigt, wobei ein Sachschaden von rund 200 Euro entstand. Hinweise in beiden Fällen nimmt der Polizeiposten Lorch, Tel.: 07172/7315 entgegen.

Lorch: Vorfahrt missachtet

Eine 57-Jährige verursachte am Dienstagmorgen kurz nach 8 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 7000 Euro entstand. Zur Unfallzeit befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Pkw Citroen die Kreisstraße 3270, als ihm die 57-Jährige, die mit ihrem Pkw VW Polo von rechts kam, die Vorfahrt nahm. Beide Fahrzeuglenker blieben bei dem Unfall unverletzt.

Schwäbisch Gmünd: Vorläufiger Faschingsnachklapp

Rund 60.000 Zuschauer verfolgten den Faschingsumzug am Dienstagnachmittag in der Innenstadt. Die Gmünder Polizei hatte dabei in der Gesamtheit einen routinemäßigen Einsatz zu bewältigen. Vorwiegend musste gegen alkoholisierte Personen eingeschritten werden. Aufgrund vorausgegangener Ordnungsstörungen mussten gegen mehrere Personen Platzverweise ausgesprochen werden. Unter anderem kam es zu mehreren Beleidigungen sowie einer Widerstandshandlung zum Nachteil von Polizeibeamten. Es wurden jeweils Strafverfahren eingeleitet. Der Umzug startete gegen 13.30 Uhr, die letzte Gruppe erreichte gegen 16.30 Uhr das Ziel. Anschließend folgten die üblichen Feierlichkeiten im Stadtgebiet. Bis zum frühen Abend mussten fünf Minderjährige sowie vier Erwachsene vom Rettungsdienst versorgt werden, die dem Alkohol zu stark zugesprochen hatten. Die Polizei Schwäbisch Gmünd wurde zur Bewältigung des Einsatzes von Kräften des Polizeipräsidiums Einsatz, den Polizeihundeführern sowie dem Kommunalen Ordnungsdienst der Stadt Schwäbisch Gmünd unterstützt.

Vorkommnisse im Einzelnen:

Gegen 16.10 Uhr wurde ein Polizeibeamter in der Kappelgasse anlasslos von einem 21-Jährigen beleidigt.

Gegen 16.15 Uhr wurde ein 18-Jähriger am Bahnhofsplatz von einem Unbekannten ins Gesicht geschlagen.

Gegen 16.45 Uhr geriet ein 17-Jähriger in der Hospitalgasse mit seiner 14-jährigen Freundin in Streit und verletzte diese. Im Zuge der polizeilichen Personalienfeststellung wehrte sich der Jugendliche und leistete Widerstand. Er wurde nach Abschluss der Maßnahmen seinem Vater übergeben.

Gegen 20.10 Uhr wurden Polizisten beim Prediger anlasslos von 35-Jährigen beleidigt.

Gegen 21.30 Uhr wurde ein stark alkoholisierter Mann im Bereich des Taxistandes am unteren Marktplatz von einem Unbekannten geohrfeigt. Am Johannisplatz geriet ein Elfjähriger mit einem Unbekannten in Streit, in dessen Verlauf das Kind geschlagen wurde.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-106 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!