Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Trunkenheitsfahrt und ...

05.09.2019 - 11:31:29

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Trunkenheitsfahrt und .... Ostalbkreis: Trunkenheitsfahrt und Widerstand, Vandalismus, Unfälle, Brände, vorgetäuschte Straftat und Einbruchsversuch

Aalen - Aalen: Widerstand nach Trunkenheitsfahrt

Am Donnerstagmorgen wurde ein 48-jähriger Fahrzeuglenker gegen 1.30 Uhr im Bereich Wilhelm-Merz-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da dabei festgestellt wurde, dass er unter Alkoholeinwirkung stand, musste er die Polizisten mit zur Blutprobe ins Krankenhaus begleiten. Da er hierbei erheblichen Widerstand beim Verbringen ins Krankenhaus leistete, musste er von den Polizeibeamten geschlossen werden. Auch im Krankenhaus widersetzte er sich erheblich der Maßnahme, sodass sechs Polizisten zur Fixierung des Mannes erforderlich waren. Zudem beleidigte er die Ordnungshüter, sodass ihn diesbezüglich eine weitere Strafanzeige erwartet. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Aalen: Unfall verursacht beim Einbiegen

Am Mittwochnachmittag bog ein 37-jähriger Pkw-Lenker gegen 18 Uhr von der Anschlussstelle Affalterried nach links auf die B 29 ein. Dabei übersah er einen dort fahrenden Pkw-Lenker, welcher stark abbremsen musste, um eine Kollision zu vermeiden. Ein nachfolgender 19-jähriger Krad-Lenker bremste ebenfalls stark ab, konnte aber ein Auffahren auf den Pkw nicht mehr verhindern Er wurde dabei leicht verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Aalen-Dewangen: Sachbeschädigung an Schule

Zwischen Montag 26.08. und Mittwoch 04.09.2019 wurde an einer Schule in der Hohenstaufenstraße die Glaswand beim Foyer beschädigt. Außerdem wurde vor dem Hauseingang eine ca. 2,20 x 2,10 m große Diesellache festgestellt. Diese wurde durch den Bauhof abgestreut. Hinweise bitte an den Polizeiposten Abtsgmünd, Tel. 07366/96660.

Essingen: Auffahrunfall

Auf der B 29 kam es am Mittwochmittag gegen 12 Uhr zu einem Auffahrunfall. Ein in Richtung Schwäbisch Gmünd fahrender 32-jähriger Fahrzeuglenker war mit seinem Pkw Renault aus Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Lkw aufgefahren, der verkehrsbedingt an einer Ampel anhalten musste. Der Pkw-Lenker wurde dabei leicht verletzt und wurde zur ambulanten ins Krankenhaus eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 17.000 Euro.

Bopfingen: Lkw beschädigt Lkw

Als am Mittwochvormittag ein Lkw-Lenker gegen 9.30 Uhr die Laderampe einer Firma anfahren wollte, beschädigte er dabei einen stehenden Lkw und verursachte einen Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Ellwangen: Unfall im Kreisverkehr

Beim Einfahren in den Kreisverkehr der B 290/In der Au übersah ein Pkw-Lenker am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr einen bereits im Kreisverkehr fahrenden Pkw-Lenker und kollidierte mit diesem. 5500 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Schwäbisch Gmünd-Rechberg: Wohnungsbrand

Am Donnerstag wurde kurz nach Mitternacht ein Brand in einem Wohnhaus in der Grünenbergstraße gemeldet. Die Feuerwehr, die mit rund 50 Einsatzkräften von den Abteilungen Gmünd, Straßdorf und Rechberg anrückte, brachte das Feuer in einer Wohnung im ersten Obergeschoss zügig unter Kontrolle und konnte gegen 1 Uhr "Feuer schwarz" melden. Sicherheitshalber waren sechs Besatzungen des Rettungsdienstes ausgerückt. Wie sich herausstellte befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen im Gebäude. Nach ersten Schätzungen bewegt sich der Sachschaden im sechsstelligen Bereich. Die Polizei befand sich mit mehreren Besatzungen vor Ort, sperrte den Bereich ab und übernahm die ersten Ermittlungen zur Brandursache. Diese werden im Laufe der nächsten Tage zusammen mit Kriminaltechnikern fortgeführt.

Schwäbisch Gmünd: Aufgefahren

In der Lorcher Straße kam es gegen 11.20 Uhr am Mittwochmittag zu einem Auffahrunfall. Eine 70-jährige Fahrzeuglenkerin war aus Unachtsamkeit auf einen stehenden Pkw aufgefahren, wodurch ein Schaden von ca. 1500 Euro entstand.

Unfälle beim Ausparken

Gschwend: Einen Schaden von ca. 4500 Euro verursachte am Mittwochabend ein Pkw-Lenker, als er gegen 21.45 Uhr beim Ausparken seines Fahrzeuges in der Gmünder Straße einen geparkten Pkw beschädigte.

Heubach: Beim Rückwärtsausfahren aus einer Parkbucht in der Bahnhofstraße übersah ein 25-jähriger Audi-Lenker am Mittwoch gegen 16.30 Uhr den Lexus eines Fahrzeuglenkers, der aus der Wilhelmstraße rückwärts in die Bahnhofstraße einfuhr. 1000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Schwäbisch Gmünd-Großdeinbach: Krad-Lenker kommt von Fahrbahn ab

Unverletzt blieb ein Krad-Lenker, als er am Mittwoch gegen 18.15 Uhr auf der Hangendeinbacher Straße in Richtung Kleindeinbach auf Höhe einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und in den Straßengraben fuhr. Dort kollidierte er mit einer Betonmauer und überschlug sich. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden von ca. 2300 Euro.

Schwäbisch Gmünd-Weiler: Wohnmobil mit Farbe besprüht

Von einem Unbekannten wurde zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag auf die rechte Fahrzeugseite eines geparkten Wohnmobils mit schwarzem Sprühlack ein ca. 5 cm breiter Streifen gesprüht. Das Fahrzeug war zu diesem Zeitpunkt im Heufeldweg abgestellt. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 1000 Euro beziffert. Hinweise auf den Verursacher nimmt der Polizeiposten Waldstetten unter Telefon 07171/42454 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: fünf Fahrzeuge beschädigt

In der Aalener Straße wurden zwischen Samstag, 31.08. und Mittwoch, 4.9.2019 die Frontscheiben von fünf Fahrzeugen vermutlich durch das Werfen eines Steines oder eines ähnlichen Gegenstandes beschädigt. 5000 Euro sind hier die Schadensbilanz. Hinweise bitte an die Polizei Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171/3580.

Ruppertshofen: Einbruchsversuch in Wohnhaus

An ein Haus in der Erlenstraße versuchte ein Unbekannter am Mittwoch zwischen 12 Uhr und 14 Uhr einzubrechen. Er schob hierzu den fast geschlossenen Rollladen an einem gekippten Küchenfenster hoch und öffnete dieses. Ob der Täter tatsächlich im Wohnhaus war, ist nicht klar. Entwendet wurde augenscheinlich nichts. Hinweise bezüglich verdächtiger Personen im dortigen Bereich nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Böbingen/Rems: Anhänger streift Anhänger

Am Mittwochnachmittag befuhr der 16-jährige Lenker eines Traktors samt Anhänger die Mögglinger Straße. Dabei streifte der Anhänger einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Wohnanhänger, wodurch ein Gesamtschaden von ca. 3500 Euro entstand.

Mutlangen: Parkplatzrempler

Einen Schaden von ca. 1500 Euro verursachte am Mittwoch eine 60-jährige Mercedes-Lenkerin, als sie auf einem Kundenparkplatz in der Straße In der Breite beim Rückwärtsausparken einen dahinterstehenden Mini streifte.

Mutlangen: Pkw streift Laderampe von Lkw beim Vorbeifahren

Beim Vorbeifahren streifte ein 75-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem Skoda am Mittwochvormittag gegen 11.30 Uhr die Laderampe eines Lkw, der zum Abladen in der Wetzgauer Straße auf Höhe Lammplatz abgestellt war. Am Pkw entstand dadurch ein Schaden von ca. 5000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Brand in Cafe

Am Mittwoch ließ eine 50-Jährige einen Topf mit Öl in der Küche eines Cafes in der Ledergasse unbeaufsichtigt. Das Öl erhitzte sich so stark, dass es gegen 20 Uhr zu brennen begann. Ihr Ehemann unternahm erste Löschversuche, wobei er sich an beiden Armen Verletzungen zuzog. Die 50-Jährige atmete Rauchgase ein. Beide wurden durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert. Mehrere Anwohner hatten während der Löscharbeiten das Gebäude verlassen, konnten am Abend aber noch in ihre Wohnungen zurück. Neben rund 25 Einsatzkräften der Feuerwehr Schwäbisch Gmünd , befanden sich zwei Rettungswagenbesatzungen sowie sechs Besatzungen der Polizei vor Ort. Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

Schwäbisch Gmünd: Körperverletzung war vorgetäuscht

Ein 17-Jähriger gab in der Nacht auf letzten Freitag an, dass er geschlagen worden sei, nachdem er bei einem Streit zwischen drei Männern und einer Frau eingeschritten wäre (siehe angefügte Ursprungsmeldung). Die Ermittlungen haben mittlerweile ergeben, dass der geschilderte Sachverhalt von dem Jugendlichen frei erfunden wurde. Der 17-Jährige stürzte damals wohl alkoholisiert Treppen hinunter und brach sich hierbei das Handgelenk. Nun muss er mit einem entsprechenden Strafverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat rechnen.

Ursprungsmeldung vom 30.08.19, 15.15 Uhr Schwäbisch Gmünd: 17-Jähriger verletzt

Ein 17-Jähriger wurde am Donnerstagabend gegen 23.45 Uhr in der Oberbettringer Straße auf einen lautstarken Streit aufmerksam, bei dem drei Männer sowie eine Frau beteiligt waren. Der junge Mann begab sich zu den Personen und ging dazwischen. Hierbei wurde er von mindestens einem der Männer geschlagen, wodurch er verletzt wurde und sich später ambulant im Krankenhaus versorgen lassen musste. Die vier streitenden Personen hatten sich noch vor Eintreffen der Polizei von der Örtlichkeit entfernt. Einer der Männer wird als etwa 30 Jahre alt und 1,75 Meter groß beschrieben. Er hatte einen dunklen Teint, gegelte Haare und trug einen schwarzen Rucksack bei sich. Die Frau hatte lange blonde Haare getragen. Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07171/3580 um Hinweise auf die Beteiligten. Insbesondere wird die blonde Frau gebeten, sich zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-107 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de